Dr. Stephan Burger zum Honorarprofessor ernannt

02.03.2009 - (idw) Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel

Wolfsburg - Vor wenigen Tagen wurde in Wolfsburg am Fachbereich Gesundheitswesen Dr. Stephan Burger (44) zum Honorarprofessor der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel (FH) ernannt. "Mit der Vergabe dieses Titels ehrt die FH eine Persönlichkeit, die sich seit mehr als 12 Jahren in Lehre und Studium, aber auch in der Gesundheitswirtschaft und -politik überdurchschnittlich engagiert hat", so Dekanin Prof. Dr. Brigitte Westerhoff. Die Ernennungsurkunde des Landes Niedersachsen überreichte FH-Präsident Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Umbach im Beisein zahlreicher Gäste. Seit der Gründung der FH im Jahr 1971 fand die Verleihung einer Honorarprofessur zum 16. Mal statt - zum ersten Mal jedoch am Fachbereich Gesundheitswesen.

Zur Person:
Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Trier und der Loughborough University of Technology
Promotion zum Dr. rer. pol.
Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten
Geschäftsführender Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Zentrum für Arbeit und Soziales, Universität Trier
BKK Bundesverband, Stellvertretender Stabsbereichsleiter Verbandspolitik und Kommunikation
BKK Bundesverband, Geschäftsbereichsleiter Vertragspolitik
Abordnung ins Bundeskanzleramt, Referat Gesundheitspolitik
Lehrbeauftragter für Gesundheitsökonomie und Volkswirtschaftslehre an der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Fachbereich Gesundheitswesen, Wolfsburg
Geschäftsführer der MedizinManagementGesellschaft (MMG) mbH, Essen
Autor zahlreicher Veröffentlichungen