Mediengespräch: Start für Alfred Grosser- Gastprofessur zur Bürgergesellschaftsforschung

11.05.2009 - (idw) Goethe-Universität Frankfurt am Main

Frankfurt. An der Goethe-Universität wird eine neue Gastprofessur für Bürgergesellschaftsforschung ins Leben gerufen, die den Namen eines berühmten Sohnes der Stadt Frankfurt trägt: Alfred Grosser, der am 1. Februar 1925 am Main geboren wurde und 1937 mit seiner Familie jüdischer Herkunft nach Frankreich emigrieren musste, ist der deutsch-französischen Verständigung seit Jahrzehnten zu tiefst verbunden und hat erfreut sein Einverständnis erklärt, dass diese neue Gastprofessur seinen Namen trägt. Gestiftet wird diese Professur von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt, der Vorschlag zur Einrichtung kommt von der Deutsch-Französischen Gesellschaft Frankfurt, der Fachbereich Gesellschaftswissenschaften übernimmt die Programmverantwortung.

Aus Anlass der Inaugurationsfeier, die am Abend des 14. Mai 2009 (Donnerstag) im Casino, Campus Westend, veranstaltet wird, besucht Prof. Alfred Grosser Frankfurt. Wir laden Sie vor dieser Veranstaltung herzlich zu einem Pressegespräch ein:

am: Donnerstag (14. Mai 2009) um 14.30 Uhr
Ort: Gebäude der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Campus Westend, Sitzungszimmer des Dekanats Rechtswissenschaft, 1. Stock Raum, 1.110, Grüneburgplatz 1

Prof. Grosser steht Ihnen bei diesem Medientermin für Gespräche gern zur Verfügung. Darüber hinaus stellen Ihnen die Initiatoren und Stifter Forschungsprogramm, Themen und Hintergründe dieser Gastprofessur vor sowie den ersten Gastprofessor, mit dem im Wintersemester das internationale Programm beginnen wird.

Ihre Gesprächspartner bei dem Pressegespräch:
- Prof. Alfred Grosser, Paris
- Dr. Roland Kaehlbrandt, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt
Die Stiftung ist Initiativpartner und Förderer der Gastprofessur.

- Christophe Braouet, Präsident der Deutsch-Französischen Gesellschaft Frankfurt Die Gesellschaft hat die Einrichtung der Alfred Grosser-Gastprofessur am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften vorgeschlagen.
- Prof. Uta Ruppert, Leiterin des internationalen Programms "Bürgergesellschaftsforschung", Fachbereich Gesellschaftswissenschaften an der Goethe-Universität

Wenn Sie an dem Pressegespräch oder der Inaugurationsfeier teilnehmen möchten, schicken Sie uns bitte bis Mittwoch (13. Mai) 10 Uhr eine Mail (ott@pvw.uni-frankfurt.de) Die Inaugurationsfeier beginnt um 19 Uhr im Festsaal des Casinos, Campus Westend. Prof. Grosser wird vor geladenen Gästen einen Vortrag zum Thema "Bürgerengagement als Stütze und Kritik demokratischer Institutionen" halten.