Berufsbegleitende Studiengänge für Postgraduierte an der RFH

17.06.2009 - (idw) Rheinische Fachhochschule Köln

RFH-Studiengangsleiter informieren über das Master of Engineering- und das MBA-Studium. Die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) lädt am Montag, 29. Juni 2009, 18.00 Uhr, zu einer Infoveranstaltung über das berufsbegleitende Master of Engineering Studium ein, das sich an gute Absolventen wie Diplom- oder BA-Ingenieure der Fachbereiche Elektrotechnik, Maschinenbau, Produktionstechnik oder Wirtschaftsingenieurwesen richtet. Einen Tag darauf am Dienstag, 30. Juni laden die Professoren zum MBA-Informationsabend ein. Mindestvoraussetzung für das MBA-Studium ist ein guter Fachhochschul- oder Universitätsabschluss sowie aktive Englischkenntnisse. Dieses Studium ist für die meisten akademischen Fachrichtungen wie Wirtschafts-, Ingenieur- und Rechtswissenschaften offen.

Beide Veranstaltungen finden statt um 18:00 Uhr auf dem RFH-Campus, Vogelsanger Str. 295 (Ecke Maarweg) in 50825 Köln-Ehrenfeld, Gebäude 5, Raum V101.

Um die beruflichen Chancen auf dem internationalen Arbeitsmarkt zu erhöhen, ist ein Master-Studium oder MBA-Studium sehr empfehlenswert. Beide Abschlüsse gelten als anspruchvolle Zusatzqualifikationen und genießen weltweit einen ausgezeichneten Ruf. Die Postgraduierten-Studiengänge können an der RFH berufsbegleitend in vier Semestern absolviert werden. Die Lehrveranstaltungen finden einmal in der Woche abends und an Samstagen in Köln statt. Pro Jahr absolvieren die Teilnehmer des MBA-Studiums drei Mal eine Kompaktwoche an der britischen University of East London Business School (UEL) in London. Am Ende des Studiums vergibt die UEL den international staatlich anerkannten Titel Master of Business Administration.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Hochschulen http://www.rfh-koeln.de und telefonisch bei der Studienberatung, Peter Nell, Telefon 0221/20 30-228.
Weitere Informationen: http://www.rfh-koeln.de