"Engagement und Ernüchterung" - Jenaer Studentengeschichte seit der Wende

03.11.2009 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Einladung zu Pressekonferenz und Buchvorstellung am 11. November um 12.00 Uhr in der Universität Jena Sehr geehrte Journalistinnen und Journalisten,
hiermit möchten wir Sie herzlich zu einer Pressekonferenz mit anschließendem Imbiss am 11. November um 12.00 Uhr in den Senatssaal der Friedrich-Schiller-Universität (FSU) Jena (Fürstengraben 1) einladen.

Der Studentenrat (StuRa) der Universität wird dieser Tage 20 Jahre alt. Das soll nicht nur gefeiert, sondern auch historisch aufgearbeitet werden. Aus diesem Anlass wird am 13. und 14. November eine wissenschaftliche Tagung im Bühnensaal der Mensa am Philosophenweg stattfinden. Dort werden das Buch "Zwischen Engagement und Ernüchterung - Jenaer Studenten 1988 bis 1995" vorgestellt sowie die Entwicklung des StuRas und der studentischen Medien mit Zeitzeugen wie aktuellen Protagonisten diskutiert.

Das Buch wird von Dr. Robert Gramsch und Dr. Tobias Kaiser herausgegeben und maßgeblich durch den heutigen Studierendenrat der FSU Jena finanziert. Die im knapp 300 Seiten umfassenden Band publizierten Forschungsbeiträge stammen von Geschichtsstudenten, die die Generation der Wendestudenten in mehreren Semestern Arbeit erforschten.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie die Einladung wahrnehmen könnten und bitten Sie um eine kurze Rückmeldung an louisa@akruetzel.de oder hp.schmit@t-online.de.
Weitere Informationen: http://www.studentengeschichte-jena.de - das Programm der Tagung