Erfolgreicher Einsatz für Stiftung - Ehrensenatorwürde für Dr. Hans-Joachim Spranger

01.12.2009 - (idw) Technische Universität Darmstadt

Darmstadt, 1.12.2009. Am Dienstag, den 1. Dezember 2009, verleiht die TU Darmstadt Dr. Hans-Joachim Spranger die Würde eines Ehrensenators. Spranger erhält die Ehrensenatorwürde "in Anerkennung seiner Verdienste um die Förderung der Forschung in der Verfahrenstechnik für die Reinhaltung von Boden, Luft und Wasser sowie der Entwicklung neuer Energieressourcen an der Technischen Universität Darmstadt". Hans-Joachim Spranger, geboren 1941, studierte Betriebswirtschaftslehre und Jura. Bis zu seiner Pensionierung war er war er bei der Deutschen Bank in leitenden Funktionen tätig. Neben seiner beruflichen Tätigkeit engagierte sich Spranger in Stiftungen. Seit Mai 1999 ist Hans-Joachim Spranger Mitglied im Vorstand der Fritz und Margot Faudi-Stiftung. Diese Stiftung unterstützt nach ihrer Satzung Forschungsprojekte an der TU Darmstadt, die sich mit der Verfahrenstechnik für die Reinhaltung von Boden, Luft und Wasser sowie der Entwicklung neuer Energieressourcen befassen. Seit März 2007 ist Spranger Vorsitzender des Vorstandes der Fritz und Margot Faudi-Stiftung.

In diesen Jahren engagierte sich Hans-Joachim Spranger intensiv und erfolgreich für das Stiftungsvermögen. Seit 1999 ist das Stiftungsvermögen dank seiner geschickten Anlagepolitik stabil angewachsen und es konnte eine Stiftungssumme von über drei Millionen Euro für TU-Forschungsvorhaben ausgeschüttet bzw. zugesagt werden.

Die Fritz und Margot Faudi-Stiftung unterstützt die TU Darmstadt in großem Umfang. Seit 1973 finanzierte sie 78 Projekte mit einem Fördervolumen von fast sieben Millionen Euro. Die Stiftung ist für die TU Darmstadt von großer Bedeutung, da sie bei neu konzipierten Forschungsprojekten die TU durch Anschubfinanzierung unterstützt. Damit können die bei vielen anderen Drittmittelgebern geforderten Vorarbeiten realisiert und neue Ideen erprobt werden.

MI-Nr. 71/2009, map
Anhang
ehrensenator-spranger