Bis 15. Dezember: Paul-Martini-Preis für klinische Pharmakologie ausgeschrieben

02.12.2009 - (idw) Paul-Martini-Stiftung (PMS)

Noch bis 15. Dezember 2009 läuft die Bewerbungsfrist für den Paul-Martini-Preis für klinische Pharmakologie. Dieser jährlich vergebene und mit 25.000 Euro dotierte Preis wird ausgeschrieben von der Paul-Martini-Stiftung, Berlin. Ausgezeichnet werden hervorragende Forschungsleistungen in der klinischen Pharmakologie. Hierzu gehören beispielsweise die Entwicklung neuer Arzneimittelanwendungen, Identifizierung neuer Arzneimitteltargets und die Optimierung von Therapieschemata, aber auch die Entwicklung und Anwendung klinisch-pharmakologischer Methoden zur Beurteilung therapeutischer Maßnahmen sowie Therapiestudien und ihre sozioökonomischen Aspekte. Die vorzulegenden Arbeiten (maximal vier), die in sich abgeschlossen sein sollen, sollten bereits publiziert sein oder "in press" (mit Journalangabe), aber nicht älter als zwei Jahre. Der/die einreichende Bewerber/in muss Erst- oder Seniorautor/in der eingereichten Arbeit(en) sein.

Ist die eingereichte Arbeit von mehreren Autoren verfasst, wird der Preis an den Erstautor verliehen. Bei gleichberechtigten Autoren ist die schriftliche Zustimmung der Mitautoren erforderlich.

Die Arbeit ist / die Arbeiten sind per E-mail oder Post (in 8-facher Ausfertigung) in deutscher oder englischer Sprache an die Paul-Martini-Stiftung, Hausvogteiplatz 13, 10117 Berlin, E-mail: info@paul-martini-stiftung.de, zu senden.

Der komplette Ausschreibungstext findet sich unter: http://www.paul-martini-stiftung.de/de/paulmartinipreis/ausschreibung.html
Unter http://www.paul-martini-stiftung.de werden die Stiftung und die Preisträger der vergangenen Jahre vorgestellt.

Weitere Auskünfte erteilt gerne:
Barbara Schwalbach
Tel. 030 20604-599
info@paul-martini-stiftung.de
Weitere Informationen: http://www.paul-martini-stiftung.de/de/paulmartinipreis/ausschreibung.html