Schlötelburg wird neuer Geschäftsführer der VDE|DGBMT

03.12.2009 - (idw) VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

Dr. Cord Schlötelburg, Senior Manager der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH (VDI/VDE-IT), wird neuer Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Biomedizinische Technik (DGBMT) im VDE. Der 40-Jährige übernimmt am 1. Januar 2010 die Geschäftsleitung der VDE-Fachgesellschaft. Dr. Schlötelburg studierte Biotechnologie mit dem Schwerpunkt Bioprozesstechnik an der Technischen Fachhochschule Berlin. 2001 wurde der mehrfach ausgezeichnete Biotechnologe am Institut für Mikrobiologie und Hygiene der Berliner Charité mit einer Forschungsarbeit zur molekularen Mikrobiologie zum Dr. rer. nat. promoviert. Hier arbeitete er von 1997 an als wissenschaftlicher Mitarbeiter, bevor er 2002 zur VDI/VDE-IT wechselte. Nach seiner Tätigkeit als Berater und Leiter des Kompetenzfelds Life Sciences wurde er 2008 Senior Manager des neu gegründeten "Instituts für Innovation und Technik" der VDI/VDE-IT.

Die Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE fördert die Zusammenarbeit von Naturwissenschaftlern, Ingenieuren und Ärzten in Forschung, Entwicklung, Anwendung und Lehre. Ziel der DGBMT ist es, den Wissensaustausch in den unterschiedlichen Fachdisziplinen der biomedizinischen Technik zu unterstützen, Synergien für künftige Entwicklungen stärker zu nutzen und den Transfer neuer Technologien in die medizinische Anwendung zu beschleunigen. Dadurch wird bereits in einem frühen Stadium von Forschung und Entwicklung eine enge Kooperation zwischen Forscher, industriellem Entwickler und medizinischem Anwender hergestellt. Die DGBMT ist Teil des VDE-Netzwerks. Mit rund 35.000 Mitgliedern - davon 1.300 Unternehmen, 8.000 Studierenden und 4.000 Berufseinsteiger - zählt der VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. zu den großen technisch-wissenschaftlichen Verbänden Europas.

Über VDE-MedTech:
Die Medizintechnik ist ein Schlüsselthema des VDE. "VDE MedTech" ist die Informations- und Innovationsplattform für die Entwicklung neuer Lösungen in der Medizin/Medizintechnik. Rund 3.000 Ingenieure, Informatiker, Naturwissenschaftler und Ärzte bilden das Expertennetzwerk für den technisch-wissenschaftlichen Austausch quer durch alle Innovationsfelder der Medizintechnik. Sie arbeiten eng verzahnt in der Deutschen Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE, in der VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut GmbH und in der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE. Gemeinsam mit Partnern aus Industrie, Forschung und Politik betreibt der Verband mit "VDE MedTech" Wissenstransfer, erstellt Studien und Positionspapiere. Er initiiert Projekte mit interdisziplinären Schnittstellen zur biomedizinischen Technik, Informations- oder Mikrosystemtechnik. Die DKE erarbeitet die notwendigen Standards und Normen für medizinische Geräte und Systeme und gibt Empfehlungen zum Schutz von Patienten und Anwendern. Das VDE-Institut prüft Geräte, Systeme und Prozesse auf deren Sicherheit, Qualität und Gebrauchstauglichkeit.

Pressekontakt: Melanie Mora, Tel. 069 6308461, melanie.mora@vde.com
Weitere Informationen: http://www.vde.com