Erfurter Studenten: Grünes Gesamtkonzept für Oberhof

20.06.2003 - (idw) Fachhochschule Erfurt

Rennsteig, Rennsteiggarten und Biathlonstadion sind nur einige Begriffe, die dem Thüringer Wald- Besucher zum Namen Oberhof einfallen. Rund 60 Studenten der Landschaftsarchitektur der Fachhochschule Erfurt sind momentan im Luftkurort Oberhof zu einem "Integrierten Projekt Oberhof" (IP) unterwegs. Dieser Praxisteil des Studiums unter Anleitung von Professoren ist für die angehenden Landschaftsarchitekten eine Möglichkeit, um bisher Gelerntes anzuwenden. Für die Stadt Oberhof, so war unlängst im Freien Wort zu lesen, bietet sich erstmals mit Hilfe des IP die Möglichkeit, die vorhandenen Visionen und Zukunftskonzepte zusammenzufügen. So beplanen die Studierenden nun die Stadt, berücksichtigen alte Baubestände und Freiflächen und unterbreiten Entwurfsvorschläge. Erste Arbeiten waren Vor-Ort-Besichtigungen mit Karte, Vermessungstechnik und Notizblock. In 16 Arbeitsgruppen werden verschiedene Themen bearbeitet. So das Kernproblem Stadtmitte, eine "Grüne Achse" durch die Stadt, das Problem der Plattenbauten, ein Konzept für die Grünordnung oder das System der Wanderwege auf und um den Rennsteig.
Vor fast 100 Jahren hatten Landschaftsplaner für das Haus Sachsen-Coburg schon einmal in Oberhof geplant und gebaut: Den Kurpark. Jetzt sind die Erfurter Studenten gefragt, deren Entwürfe am Freitag, dem 20. Juni in einer öffentlichen Projektvorstellung im Oberhofer Haus des Gastes präsentiert werden. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr.

Prof. Dr. Gisela Völksch, Bio-Klimatologin und eine der betreuenden Professorinnen: "In Oberhof können wir davon ausgehen, dass wir gewollt sind und gebraucht werden. Eine Realisierung von Teilen der Konzepte scheint mir wahrscheinlich." Und sie kritisiert die Stadtväter der Landeshauptstadt Erfurt. Dort habe es in den vergangenen zehn Jahren 75 (!) Diplomarbeiten zu städtischen Projekten gegeben. Interesse dafür bestand nur selten. Da ist es nicht verwunderlich, wenn die Studierenden sich trotz aller Praxisorientierung mehr Praxisbezug wünschen. Arbeiten für den Papierkorb? Schade drum.

Kontakt:
Prof. Dr. Gerlinde Krause, Tel. 0361/ 6700-224, krause@la.fh-erfurt.de
Prof. Dr. Völksch, Tel. 0361/ 6700-232, voelksch@la.fh-erfurt.de