Fundraisingtag am 9. März in Jena mit 26 Veranstaltungen

10.02.2010 - (idw) Fachhochschule Jena

Bereits 121 Anmeldungen (10. Februar 2010) 12 Vorträge und 14 Workshops stehen auf dem Programm des Mitteldeutschen Fundraisingtages am 9. März in Jena. Das größte Treffen von Fundraisern in Mitteldeutschland wird seit 2004 angeboten. "Wir freuen uns, dass wir Menschen unterstützen können, ihre Ideen und ihre gesellschaftlich wichtige Arbeit zu realisieren", so Doris Voll, Fundraisingberaterin und Mitorganisatorin.

Das Programm beinhaltet die wesentlichen Instrumente des Fundraisings. So können sich die Teilnehmer über Online-Fundraising ebenso informieren wie über steuerliche Fragen beim klassischen Sponsoring. Ebenfalls angesprochen wird die Spendenwerbung per Telefon und die Motivierung von Ehrenamtlichen. Ein ganztägiger Workshop ist der Einführung ins Fundraising gewidmet.

Schwerpunkt des diesjährigen Fundraisingtages ist die Kommunikation. Hier werden die Entwicklung von Marken, Pressearbeit und Gestaltungsfragen behandelt. Die Münchner Kommunikationstrainerin Veronika Herrmann wird den Tag mit ihrem Vortrag "Flirten für eine gute Sache" beschließen.

Der Mitteldeutsche Fundraisingtag wird gemeinsam vom FundraisingForum e.V., der EKM und der Fachhochschule Jena veranstaltet. Unterstützt wird er von der Diakonie Mitteldeutschland, der Fundraising Akademie in Frankfurt/Main, von der Volksbank Saaletal eG und der Thüringer Ehrenamtsstiftung.

Das vollständige Programm mit detaillierten Hintergrundinformationen sowie ein Anmelde¬formular gibt es im Internet:

http://www.mitteldeutscher-fundraisingtag.de

Die Tagungsgebühr beträgt 89 Euro.
Rückfragen an: Doris Voll, Tel. 0172-2178102
Weitere Informationen: http://www.mitteldeutscher-fundraisingtag.de http://www.fh-jena.de Anhang
Flyer_Mitteldeutscher Fundraisingtag 2010