Lange Nacht der Ideen am 20. Mai 2010

10.05.2010 - (idw) Technische Universität Kaiserslautern

Mit Visionen und Party Zukunft gestalten Diesen Ansatz greift das Gründungsbüro der TU & FH Kaiserslautern in einer "Langen Nacht der Ideen" auf. Studierende aller Fachrichtungen der TU sowie aller Standorte der FH werden zusammen ihre Kreativität und ihr Gespür für zukunftsträchtige Projekte unter Beweis stellen. Die Veranstaltung findet erstmalig am 20. Mai 2010 ab 17:00 Uhr in Raum I124 der Fachhochschule II (Kammgarn) statt. Die kreativen Köpfe der beiden Hochschulen arbeiten in einem Ideenworkshop unter Anleitung von professionellen Moderatoren Ansätze zur Gestaltung der Zukunft unserer Region mit ökologisch orientierten Geschäftsmodellen aus.

Aktuelle Studien zeigen, dass innovative Geschäftsideen und mutige unternehmerische Entscheidungen zu Gunsten ökologischer Geschäftsmodelle nachhaltigen Erfolg versprechen. Anschließend an den Workshop werden die Ideen im "Club der Visionen" allen Teilnehmer/innen präsentiert. Die Lange Nacht der Ideen endet in einer Party, die das Networking über die Grenzen der Hochschule und der Fachbereiche hinaus verstärken soll.

Damit aber nicht genug. Ist die Idee geboren, wird sie in einem begleiteten Prozess immer wieder neu bewertet und zur Reife gebracht. Die besten Ideen werden prämiert und der Öffentlichkeit im Rahmen des Pionierforums, erstmalig im November 2010, präsentiert. Teams die sich in diesem Prozess gefunden haben und überzeugt sind, mit ihren Ideen ein nachhaltiges Geschäftsmodell aufbauen zu können, werden durch das Gründungsbüro begleitet, damit sie den Sprung ins eigene Unternehmen erfolgreich schaffen.

Liane Hryca, Leiterin des Gründungsbüros ist begeistert von diesem außergewöhnlichen Format: "In den Köpfen der Studierenden schlummert ein großes Potenzial von Ideen, welches wir mit dieser innovativen Veranstaltung mobilisieren möchten. Wenn Studierende begreifen lernen, dass sie mit ihren Ideen etwas bewegen können und dabei Erfolg und Spaß haben, ist dies die beste Voraussetzung für eine Unternehmensgründung".

Anmeldeschluss ist der 17.05.2010.

Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim zuständigen Ansprechpartner Dr. Bernhard Schu (schu@gruendungsbuero.info) oder unter: http://www.gruendungsbuero.info.

Das Gründungsbüro und seine Angebote werden vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz unter EFRE-Kofinanzierung und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unter ESF-Kofinanzierung gefördert.