Sommerakademie der Studienstiftung des deutschen Volkes wieder zu Gast an der Hochschule Zittau/Görlitz

13.09.2010 - (idw) Hochschule Zittau/Görlitz

Vom 29.08. bis 10.09.2010 fand bereits zum siebenten Mal die Sommerakademie der Studienstiftung des deutschen Volkes in Görlitz statt. Zwei Wochen lang tauschten sich 150 Studierende und Doktoranden aller Fächer aus ganz Deutschland zu den unterschiedlichsten Themen in den Arbeitsgruppen aus. In diesem Jahr gestaltete sich die Organisation etwas komplizierter als sonst, so Julia Apitzsch, Referentin der Studienstiftung und verantwortlich für die Organisation. Durch das Hochwasser sind die Lehrgebäude der Hochschule Zittau/Görlitz als Seminarräume ausgefallen. Dort herrscht intensiver Baubetrieb, um einen ordnungsgemäßen Beginn der Lehre zum Wintersemester zu gewährleisten. Die Hochschule hatte kurzfristig eine Lösung geschaffen und ein Interimsgebäude in unmittelbarer Nachbarschaft zum Campus angemietet. Damit wurde eine sehr gute Lösung gefunden und uns sehr geholfen. Ein weiteres Problem war in diesem Jahr die Unterbringung der Teilnehmer. Das Studentenwohnheim Hirschwinkel stand aufgrund der Hochwasserschäden ebenfalls nicht zur Verfügung. Eine Arbeitsgruppe musste deshalb zur parallel stattfindenden Sommerakademie der Studienstiftung nach Greifswald verlegt werden. Die übrigen Teilnehmer waren im Studentenwohnheim Vogtshof sowie in Pensionen und Ferienwohnungen untergebracht. Wir waren froh, dass die Akademie trotz der Schwierigkeiten realisiert werden konnte und wir erneut zu Gast in Görlitz sein konnten.
Die Teilnehmer kommen mit hohen Erwartungen zur Sommerakademie. Neben dem Erkenntnisgewinn in den Arbeitsgruppen war ihnen auch daran gelegen, mit den Kursleitern und anderen Teilnehmern in einen fachübergreifenden Diskurs zu treten.
In den zwei Wochen haben sich die Stipendiaten in acht Arbeitsgruppen intensiv mit Themen von Medizintechnik, Geschichte über Rechtswissenschaft bis zur Kunst auseinandergesetzt. Gleichzeitig nutzten die Stipendiaten die Gelegenheit, die Stadt Görlitz kennenzulernen.

Mit rund 10.000 Stipendiaten ist die Studienstiftung des deutschen Volkes das größte Begabtenförderungswerk Deutschlands. Es wird von Bund, Ländern und privaten Stiftern getragen.
Weitere Informationen: http://www.studienstiftung.de - weitere Informationen http://www.hs-zigr.de - weitere Informationen