Unbezahlbarer Rechtsschutz für die Medizin?

27.09.2010 - (idw) Universität zu Köln

Unbezahlbarer Rechtsschutz für die Medizin?
Experten diskutieren auf dem 3. Kölner Medizinrechtstag

Die ärztlichen Berufshaftpflichtversicherungen beklagen alarmierende Entwicklungen in der Schadensbilanz. Einerseits steigt die Zahl der geltend gemachten Ersatzansprüche gegen Ärzte und Krankenhausträger, andererseits erreichen die Schadenssummen bislang ungekannte Höhen. Folge sind steigende Prämien für Ärzte und Kliniken.
Einige Versicherer haben sich von dem Markt der Berufshaftpflicht bereits zurückgezogen. Gleichzeitig mehren sich Berichte über fehlenden Versich-erungsschutz bei Heilberuflern sowie über Praxisschließungen in besonders risikointensiven Fachgebieten. Engpässe drohen, langfristig steht nicht weniger als die medizinische Versorgung der Bevölkerung auf dem Spiel.
Der 3. Kölner Medizinrechtstag widmet sich diesem drängenden Problem. Vertreter aus Medizin, Versicherungswirtschaft, Politik, Jurisprudenz, Rechts-wissenschaft, Gesundheitsökonomie und der Patientenschaft analysieren die Hintergründe der gegenwärtigen Situation und diskutieren, wie auch in Zukunft eine flächendeckende Patientenversorgung sichergestellt werden kann.

Referenten sind
· der Präsident der Bundesärztekammer Prof. Dr. Jörg-Dietrich Hoppe
· die Richterin am Bundesgerichtshof Vera von Pentz
· der Vorsitzende der Gutachterkommission Nordrhein Dr. Heinz-Dieter Laum
· der Aufsichtsratsvorsitzende der Deutschen Ärzteversicherung Gernot Schlösser
· Ministerialrat im Bundesministerium der Justiz Dr. Hans-Georg Bollweg
· der Patientenbeauftragte der Bundesregierung Wolfgang Zöller
· die Stv. Vors. des Deutschen Ethikrates Prof. Dr. Christiane Woopen
· der Geschäftsführende Direktor des Instituts für Medizinrecht der Universität zu Köln, Prof. Dr. Christian Katzenmeier, der die Tagung veranstaltet.

Ort: Aula der Universität zu Köln, Albertus-Magnus-Platz
Wann: 1. Oktober 2010
Bei Rückfragen: Institut für Medizinrecht der Universität zu Köln, Rechtsanwalt Björn Schmitz-Luhn
Tel.: 0221 470 1414
Mail: 0221 470 1401
Internet: http://www.medizinrecht.uni-koeln.de/tagungen/medizinrechtstag3/
Verantwortlich: Dr. Patrick Honecker