Das INIST erwartet sie auf dem IFLA-Kongress im ICC Berlin

29.07.2003 - (idw) Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland

Das französische Institut für wissenschaftliche und technische Information (INIST) würde sich freuen, sie vom 3. bis 6. August, im Rahmen des IFLA-Weltkongresses (Berlin), an seinem Stand "Französische Hochschulen und Forschung" (Stand M7 - Ebene 1) begrüßen zu dürfen.

Sie können sich unter anderem mit folgenden Informationsprodukten und -dienstleistungen bekannt machen:
- ConnectSciences, das CNRS-Portal für wissenschaftliche und technische Information
- Services@INIST, eine Plattform verschiedener Online-Services für Fachleute aus dem Informationsbereich
- Dokumentenlieferdienste
- Wissenschaftliche und dokumentarische Current-Awareness- und SDI-Dienste
- Multimedia-Kommunikation: die elektronischen Newsletter Captain Doc und Internet Actu, der INIST-Kiosk sowie diverse andere Multimedia-Services
- Die Partnerschaft mit IFLA, für die INIST die Website IFLANET betreut

Das INIST teilt sich diesen Stand mit seinen Partnerinstitutionen ENSSIB (Französische Hochschule für Informationswissenschaften und Bibliotheken) und ABES (Bibliographische Agentur für Hochschulen).

Das INIST ist in Frankreich dafür verantwortlich, Ergebnisse der wissenschaftlichen und technischen Forschung zu sammeln, zu verarbeiten und zu verbreiten. Folgende Mittel stehen dem INIST dafür zur Verfügung:
- ein Dokumentenarchiv, das den größten Teil der gesamten technischen und wissenschaftlichen Forschung (Serienpublikation, graue Literatur) weltweit zusammenfaßt
- 2 bibliographische, mehrsprachige und fächerübergreifende Datenbanken: PASCAL und FRANCIS
- die Entwicklung von Analyse- und Verarbeitungsmitteln der Information
- eine komplette Palette von Produkten und Dienstleistungen im Bereich der spezialisierten Information
- eine aktive Politik der Zusammenarbeit auf nationaler und internationaler Ebene
- das Know-how von 336 Spezialisten aus dem Informationsbereich
- ein System mit hochwertiger Technologie

Kontakt: Herbert Gruttemeier (INIST)
Email: herbert.gruttemeier@inist.fr
Internetseite: www.inist.fr


Die Wissenschaftsabteilung der französischen Botschaft in Deutschland setzt sich ein für die Förderung der bilateralen Kooperation zwischen Frankreich und Deutschland im Bereich Forschung und Entwicklung. Sie arbeitet an einer Verbesserung des Austausches von Informationen zwischen beiden Ländern über die Forschungseinrichtungen, Universitäten, die private Forschung und informiert über die wissenschaftliche Aktualität beider Länder.
In diesem Rahmen veröffentlicht sie unter anderem " Wissenschaft-Frankreich ", ein elektronisches Bulletin über die französische wissenschaftliche Aktualität in deutscher Sprache.
Kostenloses Abonnement per Email : sciencetech@botschaft-frankreich.de mit dem Vermerk " Wissenschaft-Frankreich ".