Kinderhochschule-Semester der FH Bingen startet am 3. Mai

18.04.2011 - (idw) Fachhochschule Bingen

Mit interessanten Vorlesungen und Workshops startet die Fachhochschule Bingen am Dienstag, den 3. Mai, in die 15. Staffel der Kinder-Hochschule auf dem FH-Campus. Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren sind eingeladen, sich mit einer großen Portion Neugier mit technischen und naturwissenschaftlichen Themen auseinander zu setzen oder Wissenswertes über das Leben in fernen Ländern zu erfahren. Allerdings: Wer teilnehmen will, muss sich vorher anmelden. Das ist ab 21. April, online unter www.fh-bingen.de möglich. 145 Plätze stehen für die kleinen Nachwuchsforscher zur Verfügung.

Im Chemielabor stehen Bilder auf Rungepapier und Chemie-Namensschilder auf dem Programm und mit Professor Peter Leiß können die Kinder kleine Roboter bauen. Über Plastik vom Acker und die Bedeutung von Biokunststoff-Produkten aus nachwachsenden Rohstoffen berichtet Professor Oliver Türk. Warum in manchen Ländern große Armut herrscht und wie ihnen geholfen werden kann, beantwortet Professor Hartmut Sommer in seiner Kindervorlesung. Er zeigt, wie die Menschen in Entwicklungsländern leben und mit welchen Problemen sie sich auseinander setzen müssen. Werkstoffdetektive machen sich mit Präsident Professor Klaus Becker und dem Mikroskop auf die Suche nach den Unterschieden verschiedener Werkstoffe und Gegenstände. Am Ende des Kinderhochschul-Semesters erhalten besonders treue Kinderstudenten in einer großen Abschlussveranstaltung am Dienstag, den 17. Mai ihre Kinder-Hochschul-Urkunden und anschließend wird Hugo Kontingan, Absolvent der Fachhochschule Bingen und Gründer einer Farm in seinem Heimatland Benin in Westafrika, über das Leben der Kinder in seiner Heimat berichten.