International Partnership in Health Informatics Education tagt in Bad Wimpfen

14.06.2011 - (idw) Hochschule Heilbronn

- 6. bis 10. Juli 2011: Workshops und Vorträge zu aktuellen Themen der Medizinischen Informatik
- Dieter Schwarz Stiftung und InterComponentWare AG agieren als Sponsoren
- Studiengang Medizinische Informatik der Hochschule Heilbronn ist Gründungsmitglied der IPHIE Heilbronn, Juni 2011. Die 1998 vom Studiengang Medizinische Informatik (MI) der Hochschule Heilbronn und der Universität Heidelberg sowie von fünf weiteren international renommierten Universitäten gegründete International Partnership in Health Informatics Education (IPHIE) hält ihr jährliches Treffen die so genannte IPHIE-Masterclass in Bad Wimpfen ab. Dort sind die Teilnehmer im Kloster untergebracht, Vorträge und Vorlesungen finden jedoch auch im Heilbronner Know Cube und an der Universität Heidelberg statt. Vom 6. bis 10. Juli 2011 geht es unter anderem darum, aktuelle Themen der Medizinischen Informatik vorzustellen und zu diskutieren, das wissenschaftliche Arbeiten der teilnehmenden Studierenden zu fordern und fördern sowie den internationalen Austausch von MI-Studierenden und -Mitarbeitern über entsprechende Kontakte anzuregen und anzubahnen. Einen hohen Stellenwert hat die internationale Verständigung auf fachlicher, interkultureller und zwischenmenschlicher Ebene. Deshalb spielen spannende Gruppenprojekte sowie kulturelle Programmpunkte eine zentrale Rolle. Bei den Gruppenprojekten ist jede Gruppe mit je einem Mitglied der sechs teilnehmenden MI-Studiengänge besetzt: So wird internationale Zusammenarbeit intensiv erlebt und trainiert. Pro Organisation nehmen neben je vier Studierenden auch je zwei Professoren teil. Tagungsplätze werden an besonders gute und engagierte Studierende der teilnehmenden MI-Studiengänge vergeben. Weitere Informationen zur Veranstaltung unter www.hs-heilbronn.de/1063019/iphie.

Dieter Schwarz Stiftung und InterComponentWare AG agieren als Sponsoren
Als Sponsoren konnten die Organisatoren der Masterclass Prof. Dr. Diana Schmidt und Prof. Dr. Daniel Pfeifer von der Hochschule Heilbronn sowie Prof. Dr. Hartmut Dickhaus und Dr. Sven Koch vom Institut für Medizinische Biometrie und Informatik der Universität Heidelberg die Dieter Schwarz Stiftung und die InterComponentWare AG (ICW) gewinnen. Mit letzterer unterhält der Heilbronner Studiengang MI eine Forschungs- und Lehrkooperation.

Die Studiengänge der IPHIE:
Medical Informatics, University of Amsterdam; Medizinische Informatik, Hochschule Heilbronn und Universität Heidelberg; Health Informatics, University of Minnesota; Biomedical Informatics, University of Utah; Medizinische Informatik, University for Health Informatics and Technology, Tyrol; Biomedical and Health Informatics, University of Washington. Weitere Informationen unter www.iphie.org.
__________________________________________________________________________

Hochschule Heilbronn Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
Mit 6.500 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn der größte wissenschaftliche Bildungsträger der Region Heilbronn-Franken und gehört mit zu den führenden Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 42 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit den Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Diana Schmidt, Prof. Dr. Daniel Pfeifer (Organisatoren), Hochschule Heilbronn, Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, E-Mail: diana.schmidt@hs-heilbronn.de

Pressekontakt Hochschule Heilbronn: Heike Wesener (Kommunikation und Marketing),
Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 0 71 31-504-499, Telefax: 0 71 31-504-559, E-Mail: wesener@hs-heilbronn.de, Internet: www.hs-heilbronn.de