Unser Studienangebot kommt an

21.11.2011 - (idw) Hochschule Reutlingen

Die Wissenswoche an der Hochschule Reutlingen ist am Samstag mit einem Höhepunkt zu Ende gegangen: Beim Tag der offenen Tür nutzten rund 4000 Besucher aus Reutlingen und Umgebung die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen der Bildungseinrichtung zu werfen. Denn neben vielen Aktionen, Schnuppervorlesungen und Informationen stand erstmals auch das neu sanierte Gebäude 4 auf dem Hohbuch Campus für Besucher offen. Bereits am Mittwoch und Donnerstag besuchten 1300 Schülerinnen und Schüler die Hochschule, um sich beim landesweiten Studientag zu informieren. Viele haben uns das Feedback gegeben, dass Sie unsere hervorragende Arbeit sehr schätzen. Das freut uns natürlich, sagte Vizepräsident Prof. Dr. Hendrik Brumme. Er zog für die Hochschulleitung eine sehr positive Bilanz der Woche: Die vielen Besucher beim Tag der offenen Tür und bei den Studientagen zeigen uns, dass unser Studienangebot auf großes Interesse stößt. Wir rechnen deshalb auch mit einem weiteren schnellen Wachstum in den nächsten Jahren, so der Vizepräsident. Derzeit studieren über 4700 Frauen und Männer in einem der 39 Studiengänge an der Hochschule. Bis 2015 wird die Zahl der Studierenden wegen der doppelten Abiturjahrgänge auf über 5000 ansteigen.

Am Tag der offenen Tür waren die Studienberatung bei der ESB Business School sowie die Highlights der Technik besonders beliebt. Fahrsimulatoren, tanzende Roboter, E-Bike-Parcours begeisterten große und kleine Besucher gleichermaßen. Aber auch die künstlerischen Events der Fakultät Textil & Design kamen an: So stellten Studierende bei der Werkschau Design ihre Studienarbeiten aus und das Projekt Crazy Interiors überraschte mit einer ungewöhnlichen Präsentation.

Zu einem der vielen Höhepunkte gehörte das Kosmetikstudio der Angewandten Chemie. Dort konnten die Kleinen eine Hautcreme rühren oder einen Lippenpflegestift selbst herstellen. In der Informatik überzeugten sich die Besucher von vielen ungewöhnlichen Studierenden-Projekten oder ließen sich durch die Ton- und Filmstudios führen.

Die Werkstätten, Labors und Maschinenhallen von allen fünf Fakultäten der Hochschule standen offen und Mitarbeiter gaben bereitwillig Auskunft. Zudem präsentierten sich 25 Partnerunternehmen der Hochschule mit ihrem Angebot. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });
Weitere Informationen: http://www.reutlingen-university.de