Erste Absolventin des VWL-Masterstudiums der FernUniversität: Von fachlicher Tiefe angetan

30.04.2012 - (idw) FernUniversität in Hagen

Über die erste Absolventin des Masterstudiums Volkswirtschaftslehre freut sich die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der FernUniversität in Hagen: Die 27-jährige Beatrice Rosenthal begann im Oktober 2009 mit ihrem universitären Fernstudium. Ihr Resümee im Rückblick: Ich würde wieder an der FernUni studieren!

Der VWL-Studiengang der FernUniversität in Hagen endet mit dem Master of Science (M.Sc.) in Economics. Er ist auf vier Semester Vollzeit- bzw. sechs Semester Teilzeitstudium ausgerichtet. Wie viel Zeit tatsächlich bis zum Abschluss benötigt wird hängt von den Vorkenntnissen und dem individuellen Lerntempo der Studierenden ab. Das Masterstudium konzentriert den Blick auf Methoden wissenschaftlichen Arbeitens und Kommunizierens sowie auf die Erstellung wissenschaftlicher Texte.

Beatrice Rosenthal assistiert als Volkswirtin und Nachhaltigkeitsbeauftragte dem Chefvolkswirt und Geschäftsführer der BayernInvest Kapitalanlagegesellschaft mbH in München, einer Tochtergesellschaft der Bayerischen Landesbank. Ihr Masterstudium ermöglicht ihr einen tiefen Einblick in Zusammenhänge: Ich kann durch die Studieninhalte komplexe volkswirtschaftliche Themen analysieren und Ursachen, Wirkungen und Zusammenhänge erkennen.

2009 begann sie mit dem Masterstudium Wirtschaftswissenschaft an der FernUniversität und wechselte Anfang 2010 in den Master Volkswirtschaftslehre, den sie jetzt als Erste erfolgreich beendete. Nach ihrem vorherigen VWL-Präsenzstudium mit Bachelorabschluss wollte sie ihr Masterstudium mit ihrer neuen beruflichen Aufgabe vereinbaren können: Die FernUniversität ermöglichte es mir, meine Zeit selbst einzuteilen. An die neue Herausforderung ging sie ganz offen heran: Von der fachlichen Tiefe war ich angetan. Die Inhalte waren sehr gut aufbereitet.

Weitere Informationen zum Studium unter http://www.fernuni-hagen.de/wirtschaftswissenschaft/studium/studiengaenge/master... jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });