Hochbegabter malaysischer Student der FH Heilbronn mit dem DAAD-Preis ausgezeichnet

11.10.2003 - (idw) Fachhochschule Heilbronn

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) zeichnet in diesem Jahr den Studenten Chow Yin Lai an der Fachhochschule Heilbronn aufgrund seiner hervorragenden fachlichen Leistungen sowie seines sozialen Engagements mit dem DAAD-Preis für ausländische Studierende aus. Der junge Malaysier studiert seit dem Sommersemester 2002 Mechatronik und Mikrosystemtechnik an der FHHN. Der Preis, der mit 800 Euro dotiert ist, wird im Rahmen der Diplomierungsfeier am Freitag, 17. November 2003 in der Aula der Hochschule verliehen. Der DAAD-Preis für internationale Studierende wird seit 1995 bundesweit ausgelobt.
Die Jury bescheinigte dem Studenten gute Studienleistungen und bemerkenswertes soziales, gesellschaftliches und hochschulinternes Engagement. Vorgeschlagen wurde Herr Lai von Professor Rauschnabel, der ihn aus Physik-Vorlesungen und Prüfungen als hoch begabten und hoch motivierten Studenten kennt. Auch in anderen Fächern zeigte er hervorragende Leistungen und ließ viele Kommilitonen weit hinter sich. So weist sein Zwischenzeugnis in fünf von sieben Fächern die Note "sehr gut" aus. Auch Prof. Dr. Rainer Schmolz bestätigt die herausragenden Leistungen des Malaysiers, so ist seine Note nicht nur im Fach "Technische Mechanik" eigentlich besser als "1,0". Zudem zeigte Herr Lai in Zusammenarbeit mit dem Auslandsamt ein starkes soziales Engagement bei der Integration von malaysischen Studierenden, die nach ihm an die Fachhochschule Heilbronn kamen.


Mit freundlichen Grüßen
Martina Bräsel