Kraftwerke der Zelle entschlüsselt

27.11.2003 - (idw) Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Freiburger Wissenschaftler identifizieren weltweit erste umfassende Proteindatenbank einer Zellorganelle

Forschern des Instituts für Biochemie und Molekularbiologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ist es gelungen, die komplette Proteinzusammensetzung der Mitochondrien aus Bäckerhefe zu bestimmen. Diese kleinen "Kraftwerke" sind die Energielieferanten für die Arbeitsabläufe in einer Zelle.
Die in der US-Zeitschrift "Proceedings of the National Academy of Sciences (PNAS)" erschienene Arbeit stellt die weltweit erste umfassende Proteindatenbank einer Zellorganelle vor. Die Zellorganellen, wie beispielsweise die Mitochondrien, teilen die Zelle in verschiedene Segmente mit unterschiedlichen Stoffwechselwegen.

Anhand der Bäckerhefe wurde das Experiment erfolgreich durchgeführt. Die Bäckerhefe ist ein sehr beliebter Modellorganismus, der prinzipiell genauso funktioniert wie jede Zelle im menschlichen Körper. Sie ist experimentell sehr einfach zu handhaben und doch lassen sich wissenschaftliche Erkenntnisse sehr genau auf menschliche Zellen übertragen.

Aus Mitochondrien der Bäckerhefe ist es Wissenschaftlern der Universität Freiburg in einer gemeinsam mit der Universität Bochum durchgeführten Studie gelungen, insgesamt 750 verschiedene Proteine zu identifizieren. Das sind mehr als 90 Prozent aller mitochondrialer Hefe-Proteine. Überraschenderweise ist von einem Viertel dieser Proteine überhaupt keine Funktion bekannt.

Durch die nun bekannt gewordene Aufschlüsselung ist es möglich, so der Freiburger Projektleiter Dr. Chris Meisinger, viele neue mitochondriale Funktionen zu entdecken. Dies ist vor allem für das Verständnis von Erkrankungen, bei denen Mitochondrien eine wichtige Rolle spielen, von großem Nutzen. Hierzu zählen, neben Diabetes und Krebs, sogenannte neurodegenerativen Erkrankungen wie Parkinson oder Alzheimer.

Kontakt:

Dr. Chris Meisinger
Institut für Biochemie und Molekularbiologie
Hermann-Herder Str.7
79104 Freiburg
Tel.: 0761/203-5243
Fax: 0761/203-5261
E-mail: christof.meisinger@biochemie.uni-freiburg.de