Anwendungsorientierte IT für den Service an Werkzeugmaschinen

22.01.2004 - (idw) Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

10.-11. Februar 2004 - Weiterbildungsseminar des WZL der RWTH Aachen

Der Service an Werkzeugmaschinen stellt heute ein entscheidendes Thema in Bezug auf die Kundenorientierung der Maschinenhersteller dar. Die schnelle und effektive Diagnose und Beseitigung von Störungen führt nicht nur für den Anwender zu einer hohen Verfügbarkeit der Fertigungseinrichtungen, sondern kann auch dem Maschinenhersteller entscheidende Wettbewerbsvorteile verschaffen.

Den aktuellen Stand der Technik im Bereich des Service an Werkzeugmaschinen beleuchtet das Seminar "Anwendungsorientierte IT für den Service an Werkzeugmaschinen", das das WZLforum an der RWTH Aachen gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Werkzeugmaschinen am Laboratorium für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre (WZL) am 10.-11. Februar 2004 in Aachen veranstaltet.

Dabei liegt der Fokus auf den verfügbaren bzw. in der Entwicklung befindlichen Technologien. Das Seminar richtet sich deshalb in erster Linie an Mitarbeiter, die bei der Wahl der einzusetzenden Technologien mitentscheiden und durch das Seminar einen Überblick über vorhandene Technologien und Produkte erhalten möchten. Dabei werden sowohl die klassischen Themen wie Diagnose und Teleservice behandelt als auch aktuelle Entwicklungstrends aus den Bereichen Augmented Reality, Sprachinteraktion, Online-Service und Informations- und Wissensmanagement
diskutiert.

Parallel zu den Vortragsblöcken ist eine Industrieausstellung vorgesehen, bei der ausgewählte Unternehmen ihre Produkte aus den im Seminar behandelten Themenfeldern vorstellen. Darüber hinaus wird das WZL Demonstrationen eigener Forschungstätigkeiten vorführen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

WZLforum gGmbH
Steinbachstraße 25, 52074 Aachen
Frau Kirstin Marso, M.A.

Tel.: +49 (0)2 41 / 80 236 14
Fax: +49 (0)2 41 / 80 225 75

E-mail: k.marso@WZL.rwth-aachen.de