Neues DJI-Bulletin: Familienkompetenzen als Potential für eine innovative Personalpolitik

05.02.2004 - (idw) Deutsches Jugendinstitut e.V.

Familienarbeit erweitert persönliche und damit auch im Erwerbsleben verwertbare Kompetenzen, das ist die Ausgangsthese des Projekts: "Familienkompetenzen als Potential einer innovativen Personalpolitik". Ziel ist es, familial erworbene Qualifikationspotentiale für die betriebliche Personalentwicklung nutzbar zu machen. Voraussetzung dafür ist die indiviudelle Bewusstwerdung und die Anerkennung der im Rahmen von Familienarbeit erworbenen personalen, methodischen und sozialen Kompetenzen in betrieblichen Kontexten. Die dafür entwickelte Kompetenzbilanz bietet ein Instrument, um die in informellen Kontexten erworbenen Fähigkeiten zu erkennen und als Leistungspotentiale
für sich und die Unternehmen zu erschließen. Angestrebt wird damit auch eine bessere Verbindung von Familie und Beruf sowie eine gerechtere Aufteilung von Familien- und Erwerbsarbeit zwischen den Geschlechtern.

Inhalt von Heft 65 Winter 2003

- Dossier
Annemarie Gerzer-Sass, Jürgen Sass
Familienkompetenzen als Potential für eine innovative Personalpolitik

- Berichte
Wolfgang Mack
DJI legt Konzeption für einen Nationalen Bildungsbericht vor

Irene Hofmann-Lun, Andrea Michel, Elke Schreiber
Fußfesseln für Schulschwänzer?

Monika Stürzer
Trotz besserer Leistungen der Mädchen noch keine Geschlechtergleichheit in der Schule

Herausgeber und Erscheinungsort:
Deutsches Jugendinstitut e.V.
Nockherstraße 2
81541 München
Tel: 089-62306-0
Fax: 089-62306-265

Presserechtlich verantwortlich: Prof. Dr. Thomas Rauschenbach
Redaktion: Ursula Winklhofer (E-Mail: winklhofer@dji.de)
Redaktionsassistenz und Vertrieb: Stephanie Vontz (E-Mail: vontz@dji.de)

Das deutsche Bulletin erscheint viermal im Jahr. Außerdem gibt es jährlich eine Sonderausgabe in Englisch. Das Bulletin kann kostenlos bezogen werden.