Gemeinsame Job-Börse jetzt online

02.07.2004 - (idw) Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg

Die beiden größten Fachhochschulen Bayerns schlagen ein neues Kapitel der gemeinsamen Zusammenarbeit auf. Am 1. Juli startete die neue Version der Online-Jobbörse im Internet, die die Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg und die FH München in Kooperation betreiben. Durch diese neue Plattform des Hochschulrecruitings erreichen inserierende Unternehmen insgesamt 20.000 Studierende aus den Ausbildungsrichtungen Technik, Wirtschaft, Gestaltung und Sozialwesen.


Die neue Online-Jobbörse im Design der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg...
... und in der Version der FH München. Unter www.fh-nuernberg.de/fhn/jobboerse beziehungsweise http://jobs.fhm.edu können Arbeitgeber Praktikumsplätze, Abschlussarbeiten, Studierendenjobs oder reguläre Stellen für Absolventen in der gemeinsamen Jobbörse ausschreiben. Dies erfolgt schnell, direkt und ohne Streuverluste: So besteht die Möglichkeit, die insgesamt über 20.000 Studierenden der beiden größten bayerischen Fachhochschulen gezielt nach Fachbereich anzusprechen. Umgekehrt erweitert sich natürlich auch für die job-suchenden Studierenden die Auswahl, da in dem gemeinsamen Pool eine deutlich größere Zahl von Angeboten zu finden sein wird.

Schnell und direkt
Der Aufwand für inserierende Unternehmer ist dabei gering: Über eine vorformatierte Eingabemaske werden Anzeigen eingestellt und von der Kontaktstelle für Werbepartner (KWP) der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule unmittelbar freigeschalten. Angebote für Praktikumsplätze und Abschlussarbeiten sind dabei kostenlos, für Studierendenjobs und reguläre Stellenangebote wird eine Gebühr erhoben (alle Infos hierzu unter www.fh-nuenberg.de/fhn/jobs beziehungsweise http://jobs.fhm.edu).

Entwickelt hat die Online-Jobbörse der Fachbereich Informatik der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule, dem auch fortan die technische Betreuung obliegt. Die ursprüngliche (regionale) Version ist auf den Webseiten der FH Nürnberg bereits seit knapp drei Jahren erfolgreich im Einsatz: Über 2.200 Suchanfragen pro Tag zeugen von der intensiven Nutzung. Zukünftig werden für das gemeinsame Portal, das je aufgerufener Website im entsprechenden Design der jeweiligen Hochschule erscheint und nun einen noch größeren Teilnehmerkreis anspricht, noch höhere Zugriffszahlen erwartet.

Rückfragen zu dieser Pressemeldung beantwortet Sabrina Beck von der Kontaktstelle für Werbepartner der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg. Entweder telefonisch unter 09 11 / 58 80 41 19 oder via Mail an sabrina.beck@fh-nuernberg.de. Des Weiteren steht Ihnen auch die Pressestelle der FH Nürnberg unter Telefon 09 11 / 58 80 41 01 (Marc Briele) oder Mail presse@fh-nuernber.de gerne zur Verfügung.