Neue Zeitschrift für osteuropäisches Management

30.07.2004 - (idw) Technische Universität Chemnitz

Chemnitzer Uni foerdert europaeische Verstaendigung

Zeitschrift fuer osteuropaeische Management-Forschung erschienen

CHEMNITZ. Im ersten Quartal 1996 erschien auf Initiative der TU Chemnitz-Zwickau die erste Aussgabe der Zeitschrift fuer osteuropaeische Management-Forschung (Journal for East European Management Studies). Kurztitel: JEEMS. Verlegt wird sie vom Rainer Hampp Verlag. Laut Herausgeber Prof. Rainhart Lang sollen mit JEEMS Erfahrungen aus Osteuropa einem breiten Leserkreis zugaenglich gemacht werden. Bisher hatten es Forscher aus dieser Region schwer, sich in westeuropaeischen Fachzeitschriften zu Fragen des Managements zu aeussern, meint der Chemnitzer Wirtschaftswissenschaftler. JEEMS soll diese Luecke schliessen. Mit einfliessen werden auch Themen des Chemnitzer Ostforums, das alle zwei Jahre mit internationaler Beteiligung stattfindet.

Wissenschaftler aus 13 Laendern sind gegenwaertig im Mitarbeiterkreis der Zeitschrift taetig. "JEEMS" erscheint viermal im Jahr in deutscher und englischer Sprache. Das jaehrliche Abonnement kostet 78 Mark, fuer Studenten 39 Mark.

Weitere Informationen erteilt Thomas Steger, TU Chemnitz-Zwickau, Fakultaet fuer Wirtschaftswissenschaften, Reichenhainer Strasse 39, 09107 Chemnitz, Tel. 03 71/5 31-41 59 und Fax 03 71/5 31-39 87.