Öffentliche Vorlesung der Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt auf dem Domplatz

21.01.1999 - (idw) Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Senat und Universitätsleitung der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg haben alle Uni-Angehörigen aufgerufen, an der öffentlichen Vorlesung am Montag, dem 25. Januar 1999, 11.00 Uhr, auf dem Domplatz teilzunehmen, um so auf die schwierige Haushaltssituation aufmerksam zu machen. Die Mitglieder der Hochschulen von Sachsen-Anhalt treffen sich um 10.30 Uhr auf dem Alten Markt und marschieren gemeinsam zum Domplatz. Zur gleichen Stunde berät der Finanzausschuß des Landtages den Haushaltsentwurf 1999 für die Hochschulen des Landes.

Vor Beginn der öffentlichen Vorlesung werden die Rektoren der Hochschulen von Sachsen-Anhalt den Mitgliedern des Landtagsauschusses für Finanzen eine Resolution überreichen.

Im Haushaltsjahr 1999 sollen Mittel in Höhe von 65,5 Millionen DM für die Hochschulen des Landes gekürzt werden. Die angekündigten Mittelkürzungen sehen nach dem jetzigen Beratungsstand für den Haushalt der Magdeburger Universität eine Kürzung gegenüber dem Vorjahr von 9,9 Millionen DM vor. Das ist ein klarer Widerspruch zu der erst kürzlich von der Landesregierung erneut bekundeten Priorität von Wissenschaft und Forschung.

In den letzten Jahren hat die Magdeburger Uni bereits in erheblichem Umfang Einsparungen sowohl bei Personalausgaben als auch bei Sachmitteln erbracht. Die sich jetzt abzeichnende Lücke kann nicht durch Umstrukturierungsmaßnahmen geschlossen werden. Es ist zu befürchten, daß die Qualität der Lehre gefährdet würde.
Die größten und schmerzlichsten Kürzungen betreffen die investiven Mittel. Derzeit ist ebenfalls nicht abzusehen, wie im Jahre 1999 Berufungen neuer Professoren realisiert werden können.

Die Guericke-Universität verkennt nicht, daß sich einige Verbesserungen gegenüber dem Entwurf vom Oktober 1998 abzeichnen. Diese reichen aber nicht aus. Der Senat appelliert deshalb an den Landtag, die Personalmittel wieder zu verstärken und vor allem die Investitionsmittel im Umfang der 1998 bereitgestellten Mittel wieder im Haushalt 1999 einzustellen.

Von der Universität Magdeburg werden auf der öffentlichen Vorlesung der Rektor Prof. Dr. Klaus Erich Pollmann, der Volkswirtschaftler Prof. Dr. Gerhard Schwödiauer und der Student Pascal Begrich sprechen.