Altenpflege im Umbruch

01.02.1999 - (idw) Fachhochschule Erfurt

(Erfurt) Der Fachbereich Sozialwesen an der Fachhochschule Erfurt und die Ötv-Bezirksverwaltung Thüringen laden am 4. März 1999 von 10 bis 15 Uhr zu einer Podiumsdiskussion mit dem Thema "Altenpflege im Umbruch" ein. Veranstaltungsort ist die FH Erfurt, Altonaer Straße 25, Haus 3/4, Hörsaal im Erdgeschoss.
Zu drei Themenbereichen können sich interessierte TeilnehmerInnen über das "Berufsbild Altenpflege: "Von der Gefühlsarbeit zur Profession", über "Altenpflege unter dem Primat der Ökonomie?" und über "Zukunft der Sozialarbeit. Ausblick" informieren und diskutieren. Dabei geht es u.a. um solche Fragen wie Leitbild der Altenpflege, Altenpflegeausbildung, Qualitätssicherung, Strukturen und Anforderungen.
An der Podiumsdiskussion nehmen VertreterInnen der einladenden Einrichtungen sowie der AOK Thüringen, des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen Thüringen, des Thüringer Sozialministeriums (vertreten durch das Landessozialamt) und der Wohlfahrtsverbände teil. Sie legen zu den drei Themenblöcken ihre Auffassungen zu den Themenbereichen dar und diskutieren mit den Gästen.
In Thüringen gibt es ca. 200 Alten- und Pflegeheime. Zusätzlich sorgen sich etwa 400 ambulante Pflegedienste um ältere Bürger.

Interessenten aus Hochschulen, Einrichtungen und Behörden sowie Privatpersonen und VertreterInnen der Medien sind zum Podiumsgespräch herzlich eingeladen. Es wird ein geringer Teilnahmebeitrag erhoben, der für die Pausenversorgung Verwendung findet.

Nähere Infos:
FH Erfurt, Prof. Dr. Weitzel-Polzer, Tel. 0361/6700-542 oder über -531
ÖTV Thüringen, Frau Leonhardt, Tel. 0361/ 3404346