Humboldt-Universität mit zwei Exponaten auf der Hannover-Messe ´99

21.04.1999 - (idw) Humboldt-Universität zu Berlin

19.-24.4.1999, Hannover, Halle 18, Stand L 15


Spektrum
Roboter · "Interaktiver Roboter für die Chirurgie"

Der an der Medizinischen Fakultät Charité entwickelte Roboter ist der weltweit erste interaktive Assistenzroboter für die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. Ziel der Entwicklung ist die Erhö-hung der manuellen Genauigkeit des Chirurgen bei möglichst intuitiver und einfacher Bedienung des Systems.
Der Roboter ist ein intelligentes Instrument, das sich nur bewegt, wenn der Chirurg es greift und wie ein Werkzeug führt. Aufgrund der bekannten Patientenposition leitet der Roboter den Chirurgen exakt zu den vordefinierten Positionen, wodurch sich die Genauigkeit erhöht. Die Entwicklung des Systems erfolgt direkt im klinischen Umfeld.

Aussteller: Prof. Dr. Tim Lüth, Dipl.-Ing. Andreas Hein, Medizinische Fakultät Charité, Campus Virchow-Klinikum, Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, FG Navigation und Robotik, Sitz: Augustenburger Platz 1, 13353 Berlin, Tel.: 030/450-55318, Fax.: 030/450-55901, E-mail: t.lueth@ieee.org, a.hein@ieee.org, http://www.charite.de/rv/mkg/srl/index.html

· "Elektrorotationslichtstreuung (ERLS) - eine neue Methode der Partikelcharakterisie-rung"

Die Methode kombiniert die dynamischer Lichtstreuung mit der dielektrischen Partikelspektrosko-pie. Sie ermöglicht erstmals die Erfassung der inneren elektrischen Struktur von suspendierten Par-tikeln mit Lichtstreutechniken. Potentielle Anwendungsgebiete sind die Partikeltechnologie, Kol-loidchemie und Biologie. Die Basis des Meßplatzes bildet eine spezielle optische Meßkammer, die die Applikation eines rotierenden elektrischen Feldes in einem weiten Frequenzbereich erlaubt. Der angeschlossene Rechner übernimmt sowohl die Steuerung des Messplatzes als auch die Auswertung der erfaßten Streulichtdaten. Das vorgestellte Verfahren kann als Grundlage für die Entwicklung ei-nes neuen Gerätes dienen oder auch ein existierendes Gerätesystem für ERLS Messungen erweitern.

Aussteller: PD Dr. Jan Gimsa, Steffen Lippert, Derk Wachner, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I, Institut für Biologie, Invalidenstr. 42, 10115 Berlin, Tel.: 030/2093-8697, Fax.: 030/2093-8520, E-mail: gimsa@biologie.hu-berlin.de, http://www.biologie.hu-berlin.de/biophysics/Exp/Gimsa/erls.html

Hrsg.: HU-Pressestelle, Heike Zappe, http://www.hu-berlin.de/presse/pressemit/pressehu.html