Erstmals in der Bundesrepublik: Drei Uni`s bieten einen gemeinsamen juristischen Studiengang an

18.04.2002 - (idw) Universität Bremen

Es ist soweit: Die Zulassung für den internationalen rechtswissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengang Hanse Law School zum Wintersemester 2002/3 kann ab sofort beantragt werden. Die Universitäten Bremen und die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg planen die Einrichtung dieses Studienganges in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen. Das bedeutet, dass erstmals in der Bundesrepublik drei Universitäten in zwei EU-Mitgliedstaaten einen juristischen Studiengang mit gemeinsamem Doppelabschluss anbieten.

Das besondere an dem Studium ist, dass in deutscher und englischer Sprache deutsches Recht sowie Anteile des niederländischen, englischen und europäischen Rechts gelehrt und miteinander verglichen werden. Fachspezifische Sprachkurse gehören zur Ausbildung dazu. Das Studium umfasst ein Auslandsstudium sowie Praktika im internationalen Umfeld. Das Studium endet nach vier Jahren mit dem deutsch-niederländischen Doppelabschluss "Master of Comparative and European Law" und "Master of Laws/meester in de rechten". Nach dem dritten Studienjahr wird der "Bachelor of Comparative and European Law" verliehen.

Die Hanse Law School ist eine Studienalternative für alle, die gezielt die Karrieremöglichkeiten für Juristen im internationalen Bereich nutzen wollen. Die hochqualifizierte Ausbildung richtet sich an alle, die in internationalen Organisationen, europäischen Behörden, im diplomatischen Dienst, in multinationalen Wirtschaftsunternehmen und Verbänden oder der Wissenschaft tätig sein wollen. Die anschließende praktische Ausbildung zum "advocaat" in einer niederländischen oder deutschen Sozietät eröffnet auch den Weg zur deutschen Anwaltschaft.

Einschreibunterlagen sind über die Universität Bremen sowie im Internet unter www.sfs.uni-bremen.de erhältlich. Weitere Informationen zum Studium gibt es auch im Internet unter http://hls.rechten.rug.nl

Hanse Law School Bremen
Universität Bremen, Fachbereich Rechtswissenschaft
Bettina Scharrelmann
Tel: (0421) 218-2783; Fax: (0421) 218-3494
E-mail: HLS@uni-bremen.de

Hanse Law School Oldenburg
Carl v. Ossietzky Universität Oldenburg
Prof. Dagmar Schiek
Fachbereich 4 Juristisches Seminar
Tel.: (0441) 798-4198; Fax: (0441) 798-4136
E-mail: HLS@uni-oldenburg.de