Soft Skills: erlernbare Techniken oder persönlichkeitsbedingt?

20.12.1999 - (idw) Universität Augsburg

Sind Soft Skills erlernbare Techniken oder Charakteristika der Persönlichkeit? Sind sie überhaupt trainierbar und, wenn ja, in welchem Grad? Mit dieser Frage befassen sich am 25. Januar 2000 an der Universität Augsburg sechs Experten bei einer Podiumsveranstaltung mit dem Titel "Erfolgsfaktor 'Persönlichkeit'. Soft Skills: Nutzen - Perspektiven - Trainierbarkeit". Die vom Arbeitskreis Betriebliche Weiterbildung der interdisziplinären initiative erlebnispädagogik (iie) in Zusammenarbeit mit der studentischen Initiative Perspektive ProPhil organisierte Veranstaltung richtet sich primär an Personalmanager, Personalentwickler, Abteilungs- und Teamleiter, Trainer, Dozenten und Studierende. Sie beginnt um 18.30 Uhr im Hörsaal 1009 der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg, Universitätsstraße 24.

Führungskräfte sollen nicht nur mit ihrem Wissen, sondern gleichermaßen mit ihrer Persönlichkeit führen. Sozial-, Handlungs- und kommunikative Kompetenz sind dementsprechend als Lernziele in aller Munde. Die Heranführung an diese Kompetenzen, meinen Kritiker, komme in den üblichen Bahnen unseres auf kognitiven Wissenserwerb konzentrierten (Aus-)Bildungssystems viel zu kurz. In diesem Sinne auf ein ganzheitliches, handlungs- und erfahrungsorientiertes Lernen ausgerichtet, das über diesen rein kognitiven Wissenserwerb hinaus geht, will die interdisziplinäre initiative erlebnispädagogik (iie) mit der Veranstaltung "Erfolgsfaktor 'Persönlichkeit'" für Vertreter/innen aus den Bereichen Hochschule, Wirtschaft und Training ein gemeinsames Forum zur Diskussion von Fragen nach Nutzen, Trainierbarkeit, und Perspektiven von Soft Skills bieten:

Als Referenten konnten profilierte Experten aus der Wissenschaft und dem Trainings- bzw. Weiterbildungssektor gewonnen werden:
* der Geschäftsführer des deutschlandweit führenden Weiterbildungsanbieters birkenbihl-gruppe GmbH, Wolfgang Lang
* Jörg Löhr, der 1998 die Auszeichnung "Motivationstrainer des Jahres" erhalten hat,
* Prof. Dr. Hildegard Macha, Inhaberin eines auf Erwachsenenbildung und außerschulische Jugendbildung ausgerichteten Pädagogik-Lehrstuhls an der Universität Augsburg,
* der Pädagoge Prof. Dr. Joachim Münch, der vor seiner Emeritierung am Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Universität Kaiserslautern gelehrt hat,
* Prof. Dr. Oswald Neuberger, Inhaber des Lehrstuhls für Psychologie/Personalwesen an der Augsburger WiSo-Fakultät, und
* Dr. Pierre Yogeshwar, der als Leiter der Kalyana People Consulting bei der Boston Consulting Group für Personalentwicklung, Coaching von Führungskräften und Kommunikationstraining zuständig ist.

Kontakt und weitere Informationen:

Peter Krah, interdisziplinäre initiative erlebnispädagogik (iie), c/o Universität Augsburg, 86135 Augsburg,
Telefon 0821/36788, e-mail: ppkrh@friendfactory.com