Promise and Reality

10.05.2000 - (idw) Bauhaus-Universität Weimar

eCAADe 2000 (Education in Computer Aided Architectural Design in Europe)
ikm - Internationales Kolloquium über die Anwendung der Informatik und der Mathematik in Architektur und Bauwesen

Gemeinsame Konferenz

Vom 22. bis 24. Juni 2000 findet an der Bauhaus-Universität Weimar; Hauptgebäude, Geschwister-Scholl-Straße 8, Europas führendes Forum für Computer Aided Architectural Design statt, die Konferenz eCAADe 2000.

Die XVIII. eCAADe wird im Jahr 2000 erstmalig in Deutschland stattfinden, zusammen mit dem dreijährig durchgeführten Internationalen Kolloquium über die Anwendung der Informatik und Mathematik in Architektur und Bauwesen (IKM) der Bauhaus-Universität Weimar.

Die "Doppelkonferenz" findet unter der Schirmherrschaft der Thüringer Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Prof. Dr. Dagmar Schipanski statt und wird durch sie und den Rektor der Universität, Prof. Dr. Gerd Zimmermann am Donnerstag, 22. Juni, 9.30 Uhr eröffnet.

Damit nutzt die Bauhaus-Universität die außergewöhnliche Möglichkeit, ihren eigenen, international renommierten Kongress über die Informatik-Anwendungen im Bereich des Bauingenieurwesens mit dem wichtigsten internationalen Kongress über Informatik-Anwendungen im Bereich der Architektur zu verknüpfen, um Erfahrungen und Ideen von Experten dieser beiden eng miteinander verbundenen Bereiche erstmals in dieser Form zusammenzubringen und eine kreative Atmosphäre zu schaffen.

Die Konferenz bietet Vorträge, Sitzungen, Ausstellungen und ein Industrie-Forum an.
Junge Architekten, Gestalter und Medienkünstler der Bauhaus-Universität werden den Konferenzort, das "ehrwürdige" Hauptgebäude der Universität, den Gründungsort des Bauhauses, im Rahmen ihrer "grals-trilogie" mit Installationen und Performances während des Kongresses umgestalten.

Am Beginn (oder Ausgang) des neuen (des alten) Jahrtausends wird die Veranstaltung in Weimar die Konsequenzen aus der Anwendung der Computertechnologie diskutieren, getragen von der konstruktiven Hoffnung auf Neues oder eben auch Bewährtes. Sie steht unter dem Motto "Promise and Reality". Erwartet werden kritische und/ aber konstruktive Beiträge von Lehrenden, in der Praxis arbeitenden Architekten und Ingenieuren, Vertretern der Industrie sowie jungen kreativen fachkundigen Leuten.

Hauptvorträge:
J. Frazer, Hong Kong Polytechnic University
Critical reflections on planning tools
J. Garrett, Carnegie Mellon University
Mobile Computing: Issues in Delivering IT Systems to Field Users
K.J. Jormakka, TU Wien
Theories on new architetural expressions
M. Novak, University of California
Virtual architecture
J.P. Pahl, TU Berlin, K. Beucke, Bauhaus-Universität Weimar
Neuere Konzepte des CAD im Bauwesen: Stand und Entwicklungen
H.-J. Zimmermann, RWTH Aachen
Operations Research: Stand, Trends, Anwendungen

Die Konferenzen eCAADe und IKM bieten die Chance, mehr als 300 Fachleuten aus der ganzen Welt, aus Forschung und Wirtschaft zu begegnen.

Um den Gedankenaustausch zwischen jungen WissenschaftlerInnen und Studierenden verschiedener Universitäten und Studienrichtungen zu fördern und ihnen die Möglichkeit zu geben, an diesen beiden Konferenzen teilzunehmen, wurde der Veranstaltungszeitraum in die Vorlesungszeit gelegt. Auswärtigen Studierenden sollen ermäßigte Eintrittskarten und preiswerte Übernachtungen zur Verfügung gestellt werden.
Journalisten können sich kostenlos einschreiben.

Anmeldungen sind bis zum Veranstaltungstag möglich

Kontakt/ Information/ Anmeldung:
eCAADe 2000 / ikm
Bauhaus-Universität Weimar
Frau Rieger
99421 Weimar
fon: 0 36 43/ 58 42 51
email: ecaade@archit.uni-weimar.de
oder
ikm@informatik.uni-weimar.de
homepage: www.uni-weimar.de/ecaade