Konzert von Chor und Orchester der Universität Kaiserslautern auf der Landesgartenschau

23.06.2000 - (idw) Technische Universität Kaiserslautern

Einen musikalischen Spaziergang bieten Chor und Orchester der Universität Kaiserslautern bei ihrem Konzert auf der Landesgartenschau am Mittwoch, 28. Juni, um 17 Uhr auf der Schlachthofbühne.

Unter dem Motto "Gartenklänge" bringt der Chor unter Leitung von Berthold Kliewer allerlei Tierisches und Natürliches zu Gehör: Motetten von Josquin Desprez und Claudio Monteverdi, Lieder von Fanny Hensel-Mendelssohn und Johannes Brahms und Stücke des 20. Jahrhunderts. Stille Naturbetrachtungen stehen neben munteren Begebenheiten mit Grillen, Hühnern und anderen Vögeln.
Dirigent Holger Best führt mit dem Orchester ein Werk auf, das der Freundschaft des norwegischen Komponisten Edward Grieg mit dem Dichter Hendrik Ibsen zu verdanken ist. Aus der Schauspielmusik, die Grieg zu Ibsens "Peer Gynt" schrieb, stellte er nachträglich zwei Suiten zusammen, die bald berühmt wurden. Die Sätze markieren die wichtigsten Stationen der Irrfahrt des Peer Gynt: den Brautraub, die Reise nach Arabien, die Begegnung mit den Töchtern des Bergkönigs und schließlich die Heimkehr durch stürmische See zu seiner Geliebten Solveig, die treu auf ihn gewartet hat.
Ein Vorkonzert findet am Dienstag, den 27. Juni, um 19.30 Uhr im Amphitheater der Universität Kaiserslautern, bei schlechtem Wetter im Audimax statt.

Weitere Informationen bei:
Berthold Kliewer, Tel. 0631 - 370 35 43
Cäcilie Kowald, Tel. 0631 - 205-2337