Konferenzankündigung: Langtech 2002: Internationales Sprachtechnologie-Expertentreffen in Berlin

12.09.2002 - (idw) VDI/VDE-Technologiezentrum Informationstechnik GmbH

Berlin, 12. September 2002 - Die Language Technology Solutions 2002, das neue europäische Forum für Sprachtechnologien, heißt internationale Gäste in Berlin am 26. und 27. September 2002 im Hotel Schweizerhof willkommen. Das Forum bietet auf höchster Ebene Diskussionen, Networking und Produkt-Demonstrationen. Sprachtechnologien sind für eine wachsende Anzahl von Unternehmen unerlässlich geworden, z.B. in Bereichen wie Sprachsteuerung, CRM-Lösungen, Software-Lokalisierung und Content-Management-Strategien. Die hohe Geschwindigkeit der Marktumsetzung der Sprachtechnologien greift das Konferenzkonzept auf, das erstmals aktuellste Lösungen darstellen sowie Entwickler, Unternehmer und Forscher mit Integratoren, Investoren und Anwendern zusammenbringen soll.

Im Verlauf der zwei Konferenztage erhalten die Teilnehmer von führenden Wirtschaftsvertretern der Branche einen tiefen Einblick in Technologien für die gesprochene Sprache (Voice), Wissensmanagement und Übersetzungssoftware. Die Konferenz demonstriert aus Sicht überwiegend international operierender Unternehmen das Potenzial einer Technologie, die in der Umsetzung zu einer Verbesserung der Geschäftsprozesse führt.

Das Programm der LangTech stellt über 25 internationale Referenten von führenden Marktspielern wie Microsoft, SAP, Scansoft, Berlitz, DaimlerChrysler, Deutsche Telekom, Trados, Nuance und Telisma dar. Gastredner sind Bill Dolan, Leiter der Sprachverarbeitungsabteilung von Microsoft, USA, und Professor Wolfgang Wahlster, Direktor des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz in Saarbrücken und Gewinner des Deutschen Zukunftspreises 2001. Herr Dolan erntete durch seine revolutionären Entwicklungen in den Gebieten Text-Technologie, automatische Übersetzung und Dialogsystemen internationale Anerkennung.

Ebenso revolutionär ist ein weiterer Programmpunkt der LangTech: über 20 kleine Unternehmen stellen in einer handverlesenen Auswahl einige der dynamischsten Konzeptideen vor. Gleichzeitig nehmen an der Veranstaltung führende Venture-Capital-Spezialisten teil, die Angebote beurteilen und einen Überblick über Fördermöglichkeiten und -Prozesse im gegenwärtigen Umfeld des Technologie-Markts anbieten.

Die LangTech 2002 ist wird substantiell von dem EU-Projekt EUROMAP Language Technologies gefördert. Professor Bente Maegaard, Koordinatorin von EUROMAP, macht deutlich: "Wir sehen die LangTech als eine wichtige Entwicklung auf höchster Ebene im Prozess der Vernetzung der verschiedenen Parteien des Sprachtechnologie-Sektors. Die Konferenz bietet sich sowohl für kleinere Konzeptentwickler, die eine Förderplattform suchen, als auch für Unternehmen mit Interesse an Wert und Möglichkeiten der Technologien an."

Die Konferenzwebseite http://www.lang-tech.org bietet aktuellste Informationen über Programm und Referenten sowie die Möglichkeit zur Online-Registrierung. Pressemitglieder sind herzlich zur Akkreditierung für die LangTech 2002 eingeladen. Wenden Sie sich einfach an organisation@lang-tech.org.

Als neue Aussteller der Konferenz konnten Marktführer wie DaimlerChrysler, Aculab, global words, Scansoft, Sympalog und die Übersetzungsgruppe GALA gewonnen werden. Unternehmen und Institutionen, die noch eine Ausstellungsmöglichkeit nutzen möchten, wenden sich bitte direkt an exhibition@lang-tech.org.

Ansprechpartner:
Michael Huch
VDI/VDE-Technologiezentrum Informationstechnik GmbH
Email: organisation@lang-tech.org
Tel: +49 33 28 435 193
http://www.lang-tech.org