Einladung zum Pressegespräch

21.07.2000 - (idw) Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.

Informations- und Beratungszentren für ausländische Studieninteressenten und Wissenschaflter - eine Zwischenbilanz

In zwölf Pilotländern bieten seit einem Jahr speziell ausgestattete Lektoren des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) an Zweigstellen des Goethe-Instituts einen Informations- und Beratungsservice für das Studium in Deutschland an. Wie wird dieser Service in der jeweiligen Region angenommen? Wer und mit welchen Gründen nutzt diese Zentren als erste Anlaufstelle? Wo liegen nach den bisherigen Erfahrungen dieser Lektoren die Stärken und Schwächen bei der Information und Präsentation deutscher Hochschulen? Anläßlich des Lektoren-Sommertreffens in Bonn werden hierüber Lektoren aus Mexiko, Palästina/Westbank, Thailand, aus der Türkei und Ukraine sowie aus Vietnam berichten.

Der Generalsekretär des DAAD, Dr. Christian Bode, lädt Sie herzlich ein zu diesem Pressegespräch am

Mittwoch, dem 2. August 2000,
um 14.30 Uhr, im Gustav Stresemann-Institut,
Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn.


Die Einrichtung von Informations- und Beratungszentren für ausländische Studieninteressenten und Wissenschaftler ist Teil des 1997 aufgelegten DAAD-Aktionsprogramms zur Steigerung der internationalen Attraktivität des Studienstandorts Deutschland. Informations-, Beratungs- und Werbeaktivitäten zu Studium und Forschung in Deutschland sollen in Zukunft besser koordiniert werden. Zu diesem Zweck werden DAAD-Lektoren, die in der Regel deutsche Sprache und Literatur an einer ausländischen Universität unterrichten, von einem Teil der Lehrverpflichtungen an ihrer Gasthochschule freigestellt.

Bitte teilen Sie uns telefonisch (0228 / 882-454, - 308) oder per E-mail (presse.schomaker@daad.de, presse.hildebrandt@daad.de) mit, ob Sie an dem Pressegespräch teilnehmen werden (bitte nur Zusagen).