Zweiter Workshop 2000 - Teilgesättige Böden

28.09.2000 - (idw) Bauhaus-Universität Weimar

Im vergangenen Jahr fand die erste Veranstaltung zum Thema teilgesättigte Böden an der Bauhaus-Universität in Weimar statt. Wegen der sehr guten Resonanz und dem Wunsch nach einem regelmäßigen Forum in ähnlicher Art, wird der Workshop "Teilgesättigte Böden" fortgesetzt. Man versucht damit der zunehmenden Bedeutung der Thematik gerecht zu werden. Die Veranstaltung wird am 20. Oktober 2000 im Hörsaal D, Marienstraße 13, der Bauhaus-Universität, um 10 Uhr von Prof. Dr.-Ing. habil. Tom Schanz eröffnet.

Programm

Bodenmechanische Modelle bei teilgesättigten Böden
J. Engel, Technische Universität Dresden

Messung von Drücken - Theorie und Experimente
E.W. Perau, Universität Essen

Die TDR-Methode zur Bestimmung des Sättigungsgrades teilgesättigter Böden
Y. Scheid, Technische Universität Graz

Untersuchungen zur Strömungsausbreitung bei der Insitu-Bestimmung der Wasserdurchlässigkeit oberflächennaher Schichten
O. Henögl, Technische Universität Graz

Bedeutung der Wasserspannung für das Deformationsverhalten und mechanische Porenstabilität von strukturierten Böden
R. Horn, Universität Kiel

Strömungsvorgänge in teilgesättigten Böden in Verbindung mit unter Druckluft aufgefahrenen Tunnels
S. Semprich, Technische Universität Graz

Modellierung eines Baugrundes aus ungesättigtem nichtbindigem Boden in einer geotechnischen Großzentrifuge
D.König & Th. Triantafyllidis, Ruhr-Universität Bochum

Zugspannungen und Dynamik von hydraulischen Kenngrößen
Th. Baumgartl & R. Horn, Universität Kiel

Zugverhalten eines teilgesättigten bindigen Bodens
S. Wendling & H. Meißner, Universität Kaiserslautern

Numerische Methoden zur Strömungssimulation in deformierbaren porösen Medien
O. Kolditz & M. Kohlmeier, Universität Hannover


Informationen und Anmeldung:

Prof. Dr.-Ing. habil. Tom Schanz, Professur Bodenmechanik, Bauhaus-Universität Weimar, Marienstraße 7, D-99421 Weimar, Telefon: 03643-584558, Fax: 03643-584564, http://www.uni-weimar.de/geotechnik

Die Teilnahmegebühr beträgt 85,00 DM.