Saufteufel, Globalisierung und Designerdrogen

02.11.2000 - (idw) Katholische Fachhochschule Nordrhein-Westfalen

Neue Ausgabe der Hochschulzeitschrift der KFH NW liegt jetzt vor -
mit einer aktuellen Beilage zur Situation in den palästinensischen Gebieten.

"Saufteufel, Globalisierung und Designerdrogen" ist der Titel eines Aufsatzes, in dem Professor Dr. Michael Klein die Suchthilfe im Spannungsfeld von Politik und Praxis beleuchtet. Passend zu diesem Fachbeitrag berichtet die neue Ausgabe der Hochschulzeitschrift der Katholischen Fachhochschule Nordrhein-Westfalen (KFH NW) über den ersten Forschungsschwerpunkt der Hochschule zum Thema Sucht. Daneben bieten Meldungen und Berichte aus den vier Abteilungen der KFH NW - Aachen, Köln, Münster und Paderborn - einen Einblick in das Studium der Sozialarbeit und Sozialpädagogik, der Heilpädagogik, Religionspädagogik oder des Pflegemanagements und der Pflegepädagogik. Die jetzt erschienene, neue Ausgabe der Hochschulzeitschrift "forum" informiert darüber hinaus über die ab Sommersemester 2001 geplanten Master-Studiengänge.

Die beiden Titelfotos der Zeitschrift - Bundespräsident Rau mit Palästinenserpräsident Arafat und mit Professor Dr. Josef Freise von der Abteilung Köln der KFH NW - haben durch jüngste die Eskalation des israelisch-palästinensischen Konflikts eine unbeabsichtigte und bedrückende Aktualität erhalten. Die Hochschule ist von der aktuellen Situation unmittelbar betroffen, weil derzeit zwei Studierende und eine Absolventin der Hochschule zu Praxisaufenthalten in Jerusalem und Umgebung sind. Eine aktuelle Beilage zur Zeitschrift informiert über Hintergründe und wirft ein persönliches Schlaglicht auf die derzeitige Situation in den palästinensischen Gebieten.

Einzelexemplare der neuen Ausgabe von "forum" können kostenlos bezogen werden bei: KFH NW, Pressestelle, Wörthstraße 10, 50668 Köln, Telefon 0221/973147-19, E-Mail presse@kfhnw.de. Unter www.kfhnw.de/forum.htm ist die Zeitschrift auch im Internet abrufbar.