Ansgar Heuser vom BSI spricht in der RUB über Sicherheit der Informationsgesellschaft

07.11.2000 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Dr. Ansgar Heuser vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn, ist am 14. November 2000 (18.00 Uhr, Hörsaal H-GA 30) zu Gast in der interdisziplinären Ringvorlesung "Sicherheit - Grundproblem moderner Gesellschaften". Das Thema seines Vortrags lautet: "Der Mensch im Netz - Chancen und Risiken der Informationsgesellschaft". Diese Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Center of Excellence für IT-Sicherheit (EURUBITS) durchgeführt.

Bochum, 07.11.2000
Nr. 313

Der Mensch im Netz ...
... Chancen und Risiken der Informationsgesellschaft
Vortrag eines IT-Experten zum Thema Sicherheit


Kaum ein Thema ist im Augenblick so aktuell wie die Frage nach der Sicherheit im Internet - Digitale Signatur und "cyberwar" sind dabei nur zwei Stichworte. Aus diesem Grund hat die Arbeitsstelle Geschichte und Theorie der Geisteswissenschaften des Instituts für Philosophie der RUB (Fakultät für Philosophie, Pädagogik und Publizistik) einen der führenden Experten auf dem Gebiet der IT-Sicherheit eingeladen: Dr. Ansgar Heuser vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn, ist am 14. November 2000 (18.00 Uhr, Hörsaal H-GA 30) zu Gast in der interdisziplinären Ringvorlesung "Sicherheit - Grundproblem moderner Gesellschaften". Das Thema seines Vortrags lautet: "Der Mensch im Netz - Chancen und Risiken der Informationsgesellschaft". Diese Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Center of Excellence für IT-Sicherheit (EURUBITS) durchgeführt. Die Kooperation dokumentiert das Interesse der Geisteswissenschaften, ihre Forschung an den technologischen und ökonomischen Entwicklungen der Gegenwart zu orientieren.

Weitere Informationen

Dr. Tobias Trappe, Katholisch-Theologische Fakultät der RUB, Tel.: 0234/32-22453, Fax: 0234/32-14485, eMail: tobias.trappe@ruhr-uni-bochum.de; Internet: http://www.fast-sicher.de