Immatrikulationsfeier mit Videokonferenz

23.09.2002 - (idw) Fachhochschule Lausitz

An der Fachhochschule Lausitz werden am Montag, dem 30. September 2002, die Studienanfänger begrüßt. Diese nehmen an den Studienorten Senftenberg und Cottbus jeweils um 10 Uhr gemeinsam mit Ehrengästen an der Immatrikulationsfeier teil.

Als Gäste werden unter anderem die Oberbürgermeisterin der Stadt Cottbus, Karin Rätzel, der Landrat des Kreises Oberspreewald - Lausitz, Holger Bartsch, der Bürgermeister der Stadt Senftenberg, Klaus - Jürgen Graßhoff, der Präsident der Brandenburgischen Ar-chitektenkammer, Bernhard Schuster, und Prof. Dr. Otto Krätz vom Deutschen Museum in München erwartet.

Die Veranstaltungsorte, das Medienzentrum "Konrad Zuse" auf dem Campus in Senftenberg und das Laborgebäude der FHL im Cottbuser Stadtteil Sachsendorf, sind dabei mittels Videokonferenzschaltung miteinander verbunden.

Mehr als 600 junge Leute haben sich bereits mit ihrer Einschreibung einen Studienplatz in einem der 16 Studiengänge der Hochschule gesichert. Die Einschreibungen sind noch in vollem Gange und in Ausnahmefällen bis zum 15. Oktober möglich.

Kurzentschlossene können sich an das Studentensekretariat der Fachhochschule Lausitz, Großenhainer Straße 57, in 01968 Senften-berg (Tel.: 03573 85-275 oder 85-276, Fax: 03573 85-279, E-Mail: studamt@fh-lausitz.de, Internet: http://www.fh-lausitz.de) wenden.

Zur Auswahl stehen am Studienort Senftenberg die Studiengänge, Chemieingenieurwesen Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, System Engineering, Verfahrenstechnik und Wirtschaftsingenieurwesen.
Am Studienort Cottbus besteht noch die Möglichkeit, Architektur (mit internationalem Bachelor- bzw. Masterabschluss), Bauingenieurwesen und Versorgungstechnik zu studieren.