Hochrangiger Besuch von der University of Missouri-Rolla am FH-Standort Wilhelmshaven

12.04.2001 - (idw) Fachhochschule Oldenburg / Ostfriesland / Wilhelmshaven

In der Woche vor Ostern besuchte Vice Chancellor Wendell R. Ogrosky, zuständig für studentische und internationalen Angelegenheiten der University of Missouri-Rolla in den Vereinigten Staaten, die Fachhochschule am Standort Wilhelmshaven. Er erwiderte damit einen USA-Besuch von Prof. Dr. Josef Timmerberg, Dekan des Fachbereichs Wirtschaftsingenieurwesen, und von Prof. Dr. Bernd Meyer, Auslandsbeauftragter des Fachbereichs Wirtschaftsingenieurwesen, zu Beginn dieses Jahres.
Ziel seines Besuchs war die Vertiefung der noch frischen Kontakte zur Fachhochschule in Wilhelmshaven und die Vorbereitung eines Kooperationsvertrages.

Kurzcharakteristik der University of Missouri-Rolla:
Vorläufer-Institution der University of Missouri-Rolla ist die Missouri School of Mines, die 1870 gegründet wurde. Missouri-Rolla ist neben Columbia, Kansas City und St. Louis eine von vier Universitätsstandorten. Sie hat derzeit knapp 5000 Studenten; ihr Ausbauziel ist, eine Hochschule mit 5.500 Studenten zu werden. Im Durchschnitt kommen 15 % der Studierenden aus dem Ausland. Die University of Missouri-Rolla verfügt über die größte Abteilung für Wirtschaftsingenieurwesen in den Vereinigten Staaten und ist insofern ein besonders attraktiver Kooperations-partner für den FH-Standort Wilhelmshaven, der mit dem Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen einen der ersten einschlägigen Fachhochschulfachbereiche dieser Disziplin im Bundesgebiet aufweist.
Deshalb ist es wenig verwunderlich, dass neben den Dekanen der technischen Fachbereiche Elektrotechnik, Feinwerktechnik und Maschinenbau vor allem die Professoren des Fachbereichs Wirtschaftsingenieurwesen wichtige Gesprächspartner waren. Als ein besonders wichtiges Ziel der Kooperationsbemühungen zeichnet sich die Möglichkeit für die Absolventen dieses Fachbereichs ab, an der University of Missouri-Rolla unter noch zu definierenden Bedingungen promovieren zu können.