Jetzt bewerben: Diplomstudiengang Molekular Medizin

01.06.2001 - (idw) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Noch bis zum 15. Juli 2001 läuft die Bewerbungsfrist für den Diplomstudiengang Molekulare Medizin, den die Medizinische Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg als dritte Fachrichtung neben Human- und Zahnmedizin anbietet. Das Lehrangebot dieses Studiengangs schließt die Lücke zwischen biowissenschaftlichen Fächern und dem Medizinstudium. Zum Wintersemester 2001/2002 werden erneut 30 Studierende zugelassen.

Der Diplomstudiengang Molekulare Medizin verbindet die Fragestellungen der experimentellen Medizin mit den Methoden von Molekular- und Zellbiologie, Biochemie, Zellphysiologie und Genomik. Damit bietet die Medizinische Fakultät denjenigen Studierenden, die im Bereich der medizinischen Forschung in Industrie, Behörden und Universitäten tätig werden wollen, eine attraktive und zukunftsorientierte Ausbildung an. Mit neuen diagnostischen und therapeutischen Ansätzen ist die Molekulare Medizin längst in den klinischen Alltag vorgedrungen. Die Molekulare Medizin wird auch weiterhin an Bedeutung gewinnen, da insbesondere die Kombination von Molekulargenetik und funktioneller Analyse der Genprodukte zu einem besseren Verständnis von Krankheitsursachen führen wird.

Mit dem Studiengang Molekulare Medizin versucht die Universität Erlangen-Nürnberg, Studierenden mit wissenschaftlichem Pioniergeist ein innovatives Bildungsangebot zu machen. Sie bietet eine ansprechende und anspruchsvolle Studienumgebung, in der Eigeninitiative und Gestaltungswillen zum Erfolg führen. Zusammen mit dem Bachelor/Master- Studiengang Molecular Science (Molekularwissenschaft) der Naturwissenschaftlichen Fakultät II bietet die Universität Erlangen-Nürnberg damit einen molekular orientierten Studienschwerpunkt an.

Weitere Informationen und wichtige Links unter:
http://www.biochem.uni-erlangen.de/MolMed

Fragen zum Studiengang Molekular Medizin beantwortet die Studienreferentin der Medizinischen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg, Dr. Nicola Wiechmann (Krankenhausstrasse 2-4, 91054 Erlangen, E-Mail: wiechmann@physiologie1.uni-erlangen.de, Tel.: 09131/85 -35826).

Weitere Informationen:
Cord-Michael Becker, Institut für Biochemie
Emil-Fischer-Zentrum der Universität Erlangen-Nürnberg
Fahrstrasse 17, 91054 Erlangen
Tel.: 09131/85-24190, -24191 FAX: 09131/85 -22485
E-Mail: C.-M.Becker@biochem.uni-erlangen.de