Dortmunder Experten erweitern Portal zum Wissenstransfer

31.08.2001 - (idw) Universität Dortmund

Mit einem Klick zur Wissenschaft, mit einem Anruf zum Experten - das bietet die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen, die jetzt das Internet-Tor zur dichtesten und vielfältigsten Forschungslandschaft Europas neu geöffnet hat. Seit Anfang dieser Woche (27.08.01) kommt das Portal "nrw-wissenstransfer.de" noch benutzerfreundlicher und mit erweitertem Service auf den Bildschirm. Mehr noch: Der Internet-Suchdienst ist jetzt ergänzt durch das Service Center Mittelstand (SCM). Es nennt kleinen und mittelständischen Unternehmen an jedem Werktag von 8 bis 20 Uhr Fachleute zur Lösung der betrieblichen Probleme. Die Rufnummer 0180 1301300 kann so zum Anfang einer engen Partnerschaft werden.

Gabriele Behler, Ministerin für Schule, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, ist sicher, dass die Verbindung der Internet-Plattform mit dem persönlichen Beratungsdienst die Kooperation der mittelständischen Wirtschaft mit der Wissenschaft in idealer Weise unterstützt: "Die nordrhein-westfälische Forschungslandschaft hat das Wissenspotenzial, um die Wirtschaft fit zu machen für technische Innovation. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Landes sind erstrangige Experten, die wir mit den Fachleuten in den Betrieben zusammenbringen wollen".

"nrw-wissenstransfer.de" ist ein Transferdienst, der innovative Unternehmen mit mehr als 300 Wissenschaftseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen bekannt macht. Er stellt ihr Profil und ihre Kernkompetenzen dar. Schlagworte erschließen die konkreten Forschungsfelder und Kooperationsangebote der Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen.

Das neu gestaltete Internet-Portal "nrw-wissenstransfer.de" eröffnet per Maus-Klick ein "Newscenter" mit tagesaktuellen Nachrichten aus dem Hochschul- und Forschungsland NRW. Daneben ist der "Marktplatz des Wissens" Treffpunkt für Studierende, die eine praxisbezogene Diplomarbeit schreiben wollen oder einen Praktikantenplatz suchen, und für Unternehmen, die hier findige junge Leute für die Lösung eines betrieblichen Problems kontaktieren können.

Entscheidend ist, dass das Internet mehr denn je zum Ausgangspunkt für den konkreten Kontakt von Menschen in Wirtschaft und Wissenschaft wird. Das in die Website eingebundene Service Center Mittelstand lädt - über vorgefertigte Schlagwörter und Hinweise hinaus - auch zu frei formulierten Fragestellungen ein, die von ausgewählten Wissenschaftlern beantwortet werden.

Diesem direkten Gespräch dient die kostenlose Hotline 0180 1301300 des Service Center Mittelstand, das mit der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Nordrhein-Westfalen mbH (GfW NW) und den Transferstellen der Hochschulen des Landes kooperiert. Das fachliche Potenzial der Universitäten und Fachhochschulen wird hier zum Gesprächsstoff und Lösungsansatz.

Das Internetangebot "nrw-wissenstransfer.de" verknüpft das Know-how der nordrhein-westfälischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Es wurde im Auftrag des Ministeriums für Schule, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen durch das Referat für Öffentlichkeitsarbeit und Wissenstransfer der Universität Dortmund realisiert.