Neubau für Maschinenbauer: Feierliche Einweihung des IFF-/IAT-Gebäudes

19.11.2001 - (idw) Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Am 22. November weiht der baden-württembergische Ministerpräsident Erwin Teufel die neuen Gebäude der Universitätsinstitute für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb IFF und Arbeitswirtschaft und Technologiemanagement IAT in Stuttgart Vaihingen ein.


Das neue IFF-/IAT-Gebäude - 4000 qm für Forschung und Lehre am Allmandring 35, Stuttgart-Vaihingen - ©Fraunhofer IPA/Anne Mildner In den letzten Jahren konnten immer mehr Institute auf dem Vaihinger Campus der Universität Stuttgart ihre provisorischen Unterkünfte und Zwischenlösungen aufgeben und in Neubauten ziehen. Zu ihnen gehören nun auch das Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF) und das Institut für Arbeitswirtschaft und Technologiemanagement (IAT). Rund 20 Mio Mark aus der Zukunftsoffensive "Junge Generation" investierte das Land Baden-Württemberg in den Neubau für die beiden Institute. Er entstand in dreijähriger Bauzeit am Rande des Forschungsgeländes der Fraunhofer-Gesellschaft, mit der beide Institute eng zusammenarbeiten. Ihre Institutsleiter stehen neben ihrem Universitätsinstitut auch einem Fraunhofer-Institut vor: Prof. Engelbert Westkämper (IFF) leitet das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Prof. Hans-Jörg Bullinger (IAT) leitet das Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO.

Das lichtdurchflutete Gebäude mit großem Innenhof bietet rund 150 Wissenschaftlern auf gut 4000 qm ideale Arbeitsbedingungen.
Der baden-württembergische Ministerpräsident Erwin Teufel wird den Neubau am 22. November feierlich übergeben. Prof. Westkämper begrüßt das Engagement des Landes und sieht die Investition als Ansporn: "Streuungsverluste durch räumlich verteilt arbeitende Wissenschaftler gehören nun der Vergangenheit an. Endlich können wir unsere gesamten Energien in der produktionstechnischen Forschung und Lehre bündeln und damit einen noch besseren Beitrag zur positiven wirtschaftlichen Entwicklung des Standorts Baden-Württemberg leisten", erklärt er. Schwerpunktthemen des IFF sind das Life Cycle Management, die Planung, Konfiguration und der Betrieb wandlungsfähiger und flexibel konfigurierbarer Produktionsstrukturen, die Miniaturisierung der Fertigungstechnik und -systeme, die Mikro- und Nanomesstechnik mit Toleranzsystemen und Messdatenverarbeitung, neue generative Fertigungstechnologien sowie die Modellierung und Simulation von Prozessen und Systemen.


Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb IFF, Allmandring 35, 70569 Stuttgart
Dipl.-Ing. Jörg Niemann
Telefon: 0711/970-1165, Telefax: 0711/970-1102, E-Mail: Joerg.Niemann@iff.uni-stuttgart.de