Beste Bildung für unsere Kinder - was können Neue Medien leisten?

04.12.2001 - (idw) Universität Wuppertal

Hochaktuell und brisant - neueste internationale Vergleichsuntersuchungen (soeben PISA) ließen deutsche Schülerinnen und Schüler und damit das deutsche Bildungssystem schlecht dastehen. Welchen Beitrag können die Neuen Medien leisten, Defizite zu beseitigen und was bedeutet das für den Schulalltag? Mit dieser Frage befasst sich am 6. Dezember eine wissen-schaftliche Tagung an der Uni Wuppertal, veranstaltet vom Fachgebiet Technologie und Didaktik der Technik im Fachbereich Erziehungswissen-schaften.

Wie sieht bestmögliche Bildung in einer sich rasant ändernden Gesellschaft aus?
Ein ganz wichtiger Bereich - darüber herrscht international Einigkeit - ist die "Scientific Literacy", die naturwissenschaftliche Allgemeinbildung bzw. "Problemlö-sungskompetenz". Warum ist die Grundschule für die Entwicklung einer Scientific Literacy so wichtig? Auf dem Wuppertaler Symposium werden Experten nationale und internationale Erfahrungen mit Neuen Medien austauschen und "best practices" vorstellen.

www.uni-wuppertal.de

Kontakt: Dr. Heike Blümer, 0202/439-20 14 oder 0177 567 64 61
e-mail bluemer@uni-wuppertal.de oder dr.bluemer@t-online.de