Umfrage zur produktiven und gesunden Arbeitsgestaltung im E-Business gestartet

12.12.2001 - (idw) Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung

Auftraggeber ist das Bundesforschungsministerium. Ansätze von "old" und "new economy" sollen integriert werden. Teilnehmende Unternehmen erhalten die Forschungsergebnisse.

Eine Unternehmens- und Mitarbeiterbefragung zum Thema E-Business-Nutzung führt das Berliner Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT) gemeinsam mit Partnern durch. Ziel ist es, die Veränderungen der Organisation und Abläufe im Unternehmen bis hin zu den einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu ermitteln. Auf diesem Weg sollen Methoden für eine gesunde und produktive Arbeitsgestaltung im E-Business herausgefunden werden. Die Forscher wollen eine interaktive Organisationsform entwickeln, die sowohl traditionelle Ansätze einer routinierten Unternehmensorganisation ("old economy") integriert als auch Ansätze einer radikalen Innovationsorganisation, wie sie häufig bei jungen Unternehmen der sogenannten "new economy" zu finden sind. Auftraggeber ist das Bundesforschungsministerium. Teilnehmende Unternehmen erhalten die Forschungsergebnisse, um den Entwicklungsstand ihres Unternehmens im Vergleich zu ca. 200 weiteren Firmen einschätzen zu können. Fragebögen sind erhältlich unter Tel. (030) 80 30 88-48 bei Frau Scheermesser (m.scheermesser@izt.de). Weitere Informationen zum Projekt unter www.inter-org.de.