Aufbaustudiengang Gesundheitswissenschaften

26.02.2002 - (idw) Universität Ulm

Forschungs- und praxisorientiertes Studiengangsprofil Public Health
Aufbaustudiengang Gesundheitswissenschaften in Ulm

Die Universität Ulm bietet seit 1995 einen viersemestrigen Aufbaustudiengang Public Health an. Das forschungs- und praxisorientierte Studiengangsprofil ist in der deutschen Medizin- und Public-Health-Landschaft einmalig und für den Arbeitsmarkt besonders attraktiv. Dazu tragen insbesondere die Studienschwerpunkte bei, die im 2. Studienjahr gewählt werden können: Epidemiologie, Klinische Forschung und Outcome Research sowie Gesundheitsökonomie.

Der Schwerpunkt Klinische Forschung/Outcome Research befaßt sich mit der Wirksamkeitsmessung von gesundheitlichen Maßnahmen und erschließt Synergieeffekte zwischen Public Health und der klinischen Medizin. Behandelt werden Methoden der Planung, Durchführung und Auswertung klinischer Studien (z.B. Biostatistik, Projekt- und Datenmanagement, Rahmenbedingungen der Wirksamkeitsforschung). In den Schwerpunkten Epidemiologie und Gesundheitsökonomie werden Verfahren und Anwendungen der Epidemiologie und der ökonomischen Analyse von Gesundheitssystemen und Gesundheitsleistungen gelehrt.

Als Bewerber für das Aufbaustudium angesprochen sind Mediziner und Absolventen anderer Public-Health-naher universitärer Studiengänge. Arbeitsfelder für Absolventen bieten sich in Wissenschaft und Forschung, in der Gesundheitspolitik, in Unternehmen und in Verbänden des Gesundheitswesens. Das Studium ist in Blockveranstaltungen von 2,5 Tagen/Woche organisiert und führt in vier Semestern zum "Master of Public Health" (MPH). Bewerbungsschluß für das Wintersemester 2002/03 ist am 15. Juli. Weitere Informationen unter www.uni-ulm.de/public_health/ .