Professor Böckstiegel neuer Präsident der ILA

20.08.2004 - (idw) Universität zu Köln

Professor Böckstiegel neuer Präsident der International Law Association

Seit über 40 Jahren erstmals wieder ein Deutscher in dieser höchsten Position

Professor Dr. Karl-Heinz Böckstiegel, emeritierter Direktor des Instituts für Luft- und Weltraumrecht der Universität zu Köln, ist zum neuen Präsidenten der International Law Association (ILA) gewählt worden. Er hat das Amt von seinem Vorgänger, Chief Justice Bharucha (Indien), übernommen.

Damit übernimmt erstmals ein Professor der Universität zu Köln und seit über 40 Jahren erstmals wieder ein Deutscher diese höchste Position des Präsidenten der ältesten und repräsentativen internationalen Organisation für internationales Recht.

Die ILA ist seit über 130 Jahren die repräsentative internationale wissenschaftliche Organisation, in der die Wissenschaftler und Praktiker des internationalen Rechts aus aller Welt zusammenarbeiten. Nationale Vereinigungen bilden das Forum in den einzelnen Staaten, so in Deutschland die Deutsche Vereinigung für Internationales Recht, die einmal jährlich ihre Versammlung im Heidelberger Max Planck Institut hat und deren Vorsitzender Professor Böckstiegel ist.

Die administrative Leitung liegt bei einem Executive Council (Vorsitz: Lord Slynn of Hadley) mit einem Sekretariat in London. Die wissenschaftliche Arbeit wird in über 20 Committees und Study Groups für die wichtigsten Rechtsgebiete oder aktuellen Problemfelder unter Beteiligung führender Wissenschaftler und Praktiker aus allen Teilen der Welt durchgeführt. Die ILA Konferenz 2000 fand in London, die 2002 in New Delhi statt. Für 2004 ist es erfreulicherweise gelungen, die Konferenz erstmals seit 1960 wieder nach Deutschland "zu holen". Sie findet in dieser Woche in Berlin unter der Schirmherrschaft der Bundesjustitzministerin statt. Etwa 400 Wissenschaftler und Praktiker des internationalen Rechts aus aller Welt nehmen teil.

Alle zwei Jahre präsentieren die Committees und Study Groups auf der Konferenz der ILA den Verlauf und die Ergebnisse ihrer Arbeiten in Reports, die diskutiert werden und oft zu Resolutionen über die Feststellung oder Fortgestaltung des internationalen Rechts führen, welche bei Staaten, den Vereinten Nationen, Gerichten und in der Literatur viel Beachtung finden Die Reports, Diskussionen und Resolutionen werden dann jeweils in einem Band von etwa 800 Seiten veröffentlicht, der weltweit Verbreitung findet. Bei der Berliner Konferenz werden Committees und Study Groups auf folgenden Rechtsgebieten Sitzungen halten:

Accountability of International Organisations
Arms Control and Disarmament Law
Aspects of Law of State Succession
Compensation for Victims of War
Cultural Heritage Law
Diplomatic Protection of Persons and Property
Feminism and International Law
International Commercial Arbitration
International Criminal Court
Independance of the International Judiciary
International Human Rights Law and Practice
International Law on Foreign Investment
International Law on Biotechnology
International Monetary Law
International Securities Regulations
International Trade Law
Islamic Law and International Law
Legal Aspects of Sustainable Development
Legal Issues of Outer Continental Shelf
Space Law
Transnational Enforcement of Environmental Law
Water Resources Law
Corporate Social Responsibility and International Law (Plenarsitzung)

Verantwortlich: Anneliese Odenthal
Für Rückfragen steht Ihnen unter der E-mailadresse: khboeckstiegel@aol.com Professor Dr. Böckstiegel zur Verfügung.

Unsere Presseinformationen finden Sie auch im World Wide Web unter http://www.uni-koeln.de/pi/.


Weitere Informationen:

www.ila2004.org über die Berliner Konferenz (Programm etc)
www.dvir.de über die Deutsche Vereinigung für Internationales Recht
www.ila-hq.org über die ILA international.


Kurzlebenslauf
Prof. Dr. Karl-Heinz Böckstiegel

Adresse: Parkstr.38, D-51427 Bergisch-Gladbach, Tel.(02204) 66268 Fax (02204)21812
khboeckstiegel@aol.com

Geboren: 02. August 1936, Engers
Studium und Ausbildung:
Inland: Universitäten Heidelberg, Hamburg, Bonn, Köln; Referendar-Ausbildung in Düsseldorf und Köln.
Ausland:Boston, Genf, Den Haag, Paris
.
Berufliche Tätigkeit:
Bis 1971:Sozius in einer wirtschaftsberatenden Anwaltspraxis in Düsseldorf.

Bis 2001:Inhaber des Lehrstuhls für Internationales Wirtschaftsrecht und Direktor des Instituts für Luft- und Weltraumrecht der Universität zu Köln. Vorlesungen in Argentinien, Australien, Brasilien, China, Frankreich, Großbritannien, Japan, Kanada, im Libanon, den Niederlanden, der Schweiz und den USA

Ab 2001:Freiberuflicher Schiedsrichter und Mitglied der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln als Professor Emeritus .
Sonstige Funktionen:
Vorsitzender der Deutschen Vereinigung für Recht.
Vorsitzender der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit(DIS).

Schiedsrichter und Vorsitzender von Schiedsgerichten in vielen nationalen und internationalen Schiedsverfahren der Internationalen Handelskammer (ICC), des London Court of International Arbitration (LCIA), der Weltbank (ICSID), der NAFTA, der UNCITRAL, der American Arbitration Association (AAA) und anderer Art; Präsident des LCIA, 1993 - 1997; Panel Chairman der United Nations Compensation Commission, 1994 - 1996; Präsident des Iran-United States Claims Tribunal, Den Haag, 1984 - 1988.
Panel of Legal Experts, Int.Telecommunication Satellite Org.(ITSO); Honorary Director, International Institute of Space Law. Vorsitzender beider deutscher Fachausschüsse für Luft- und Weltraumrecht 1977-2001; Chairman, Space Law Committee der International Law Association1985-2001; Vorsitzender, Working Group Air Law der Internationalen Handelskammer 1979-2001; Chairman, Intelsat Panel of Legal Experts, 1995 - 1999; Vorsitzender, Beirat der Deutschen Agentur für Raumfahrtangelegenheiten (DARA) 1990 - 1994.

Funktionen und Mitglied in weiteren nationalen und internationalen juristischen und wirtschaftlichen Institutionen.
Veröffentlichungen:
12 Bücher als Autor, 33 Bücher als Herausgeber. Über 300 Aufsätze insbesondere über: Verträge des internationalen Wirtschaftsverkehrs, Staatsverträge, internationalen Rechtsverkehr in Zivil- und Handelssachen, Schutz von Auslandsinvestitionen, Enteignungen und Nationalisierungen, nationale und internationale Schiedsgerichtsbarkeit, andere Gebiete des internationalen Wirtschaftsrechts; sowie: Haftung im Luftverkehr, Recht der Flughäfen und der Flugsicherung, kommerzielle Weltraumaktivitäten, bemannte Raumfahrt, Umweltschutz im Weltraum, Streiterledigung im Weltraumrecht, sowie andere Gebiete des Luft- und Weltraumrechts. (In deutscher, englischer und französischer Sprache; Übersetzungen in das Spanische und Portugiesische; Details in separater Veröffentlichungsliste).

Herausgeber der Schriftenreihe der Deutschen Institution für Schiedsgerichts-barkeit . Herausgeber der Schriftenreihe "Internationales Wirtschaftsrecht"1975-2001; Herausgeber der Zeitschrift für Luft- und Weltraumrecht 1975-2001; Herausgeber der Reihe "Schriften zum Luft-und Weltraumrecht"1975-2001.

Festschriften: Law of International Business and Dispute Settlement in the 21st Century - Liber
Amicorum Karl-Heinz Böckstiegel; Editors: Briner, Fortier, Berger, Bredow; Köln
2001, 824 Seiten. Luft- und Weltraumrecht im 21. Jahrhundert - Liber Amicorum
Karl-Heinz Böckstiegel; Hrsg.: Kröll, Benkö; Köln 2001, 496 Seiten.