Konferenzbesuch vom heimischen Computer aus

14.09.2004 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Beiträge der internationalen SMABS-Tagung an der Universität Jena über Forschungsmethoden in den Sozial- und Verhaltenswissenschaften sind nun im Internet verfügbar

Jena (14.09.04) Die Qual der Wahl haben viele Wissenschaftler, wenn sie an internationalen Konferenzen teilnehmen. Denn sie müssen aus einem großen Angebot parallel laufender Vorträge oder Symposien wählen. Da man nicht zwei zeitgleich stattfindende Vorträge auf einmal besuchen kann, verpasst man oft interessante Beiträge. Die Veranstalter der gemeinsamen Konferenz der Society for Multivariate Analysis in the Behavioural Sciences (SMABS) und der European Association of Methodology (EAM), die im Juli an der Universität Jena stattfand, bieten jetzt einen neuen Service für die Kongressteilnehmer an. Die heimgekehrten Methodiker, Psychometriker und Evaluationsforscher finden Aufzeichnungen aller Vorträge nun als Videos im Internet vor.

"Die Videoaufzeichnungen der Vorträge stehen sowohl allen Teilnehmern des SMABS-Kongresses als auch den 300 Mitgliedern der europäischen Fachgesellschaft zur Verfügung", berichtet EAM-Präsident Prof. Dr. Rolf Steyer von der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Der Kongress war von seinem Lehrstuhl für Psychologische Methodenlehre und Evaluationsforschung organisiert worden und ist nun auch für die Nachbereitung verantwortlich. "Auf Knopfdruck, also ,on demand' kann man nun auch diejenigen Vorträge und Workshops (5 ganztägige Workshops wurden aufgezeichnet) sehen und hören, die man wegen der parallel laufenden Sitzungen nicht verfolgen konnte", sagt Prof. Steyer. Darüber hinaus stehen die Vortragsunterlagen wie Abstracts und PowerPoint-Präsentationen im Netz. Innerhalb von zwei Wochen wurden für diese Seiten schon über 700 Zugriffe aus aller Welt registriert. Einige Teile der Tagung stehen auch über ein Gast-Login für jedermann offen. Weitere Informationen dazu finden sich unter http://www.smabs.org.