Junge Karriere Forum Banking & Finance am 6. November 2004, in der Hochschule für Bankwirtschaft

04.10.2004 - (idw) Hochschule für Bankwirtschaft

Frankfurt am Main, 5. Oktober 2004. Wohin geht die Reise in Banking & Finance? Welche Perspektiven haben Berufseinsteiger oder Quereinsteiger? Wie wichtig sind klassische Ausbildung, Hochschulstudium, Promotion oder MBA? Welche Fähigkeiten sind gefragt? Und welche Aufgabenfelder bieten die Player in der Branche an?

Handelsblatt Junge Karriere und die Hochschule für Bankwirtschaft (HfB) laden ein zum

Junge Karriere Forum Banking & Finance
Samstag, 6. November 2004, ab 11 Uhr
Hochschule für Bankwirtschaft (HfB)
Sonnemannstraße 9 - 11
60314 Frankfurt am Main

Diskutieren Sie mit Experten die Perspektiven der Banking-und Financebranche:

- Eckard Alt, Vice President Human Ressources, Merrill Lynch
- Dr. Stefan Mai, Market Policy, Deutsche Börse AG
- Christoph Mohr, Redakteur Handelsblatt Junge Karriere
- Prof. Dr. Thorsten Polleit, Chief Economist Barclays Capital und Honorarprofessor an der HfB

Repräsentanten von Bausparkasse Schwäbisch Hall, Citibank, Commerzbank, Deutsche Bank, Deutsche Börse, Dresdner Bank, DZ Bank, Hypovereinsbank sowie von der Hochschule für Bankwirtschaft stellen ihre Institutionen an Informationsständen vor. Außerdem bieten sie Workshops zu Berufseinstiegsthemen sowie zu Banking-Fragestellungen an.

Eingeladen sind: Oberstufenschüler / Abiturienten, Auszubildende (nicht nur zum Bankkaufmann / zur Bankkauffrau), Studierende, Diplomanden, Hochschulabsolventen sowie Berufseinsteiger im weitesten Sinne.

Die Teilnahme ist kostenlos und die Anzahl der Plätze begrenzt. Teilnehmer erhalten gratis ein Jahr lang Handelsblatt Junge Karriere.

Über einen Terminhinweis würde ich mich freuen.
Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online über die Website der HfB: www.hfb.de/veranstaltungen

Die Hochschule für Bankwirtschaft / HfB
Die Hochschule für Bankwirtschaft (HfB) ist das Kompetenzzentrum in Forschung und Lehre für Banking & Finance und Management. Sie bietet auf die Bedürfnisse der Finanzwirtschaft ausgerichtete, international anerkannte akademische Studiengänge sowie branchenübergreifende MBA-Programme an. Über 50 Professoren, Lehrbeauftragte und Sprachdozenten betreuen derzeit knapp 600 Studierende in staatlich anerkannten und FIBAA-akkreditierten Studiengängen. Um Aktualität und Praxisbezug zu gewährleisten, pflegt die Hochschule einen intensiven Austausch mit der Praxis. Für die international ausgerichteten Studiengänge kooperiert sie weltweit mit 24 Universitäten und Business Schools. Träger der HfB ist die Bankakademie e. V., in deren Aufsichtsrat die Deutsche Bank, die Dresdner Bank, die Commerzbank, die Bayerische Hypo- und Vereinsbank, die ING-BHF-BANK sowie der Bundesverband deutscher Banken vertreten sind. Weitere Informationen zur HfB im Internet unter www.hfb.de.

Kontakt
Angelika Werner
Hochschule für Bankwirtschaft
Sonnemannstraße 9 - 11
60314 Frankfurt am Main
Tel. 069 / 154 008 708
Mobil 0173 / 7250905
Mail werner@hfb.de