Die Zukunft des Deutschen Literaturinstituts Leipzig

13.10.2004 - (idw) Universität Leipzig

Einladung zum Pressegespräch am Freitag, 22. Oktober 2004, 11:00 Uhr, mit Prof. Dr. Josef Haslinger und weiteren Vertretern des Instituts

Das Deutsche Literaturinstitut Leipzig (DLL) begeht im Jahr 2005 sein zehnjähriges Bestehen.
Im Zusammenhang mit der Studienreform an der Universität Leipzig ergeben sich für die Zukunft Änderungen in der Struktur und im Lehrangebot des DLL.

Im März 2005 wird, in Zusammenarbeit mit der Leipziger Buchmesse, ein internationaler Kongress für Literarisches Schreiben stattfinden, zu dem Vertreter von Creative Writing Instituten aus aller Welt erwartet werden.

Diese Themen sowie Informationen zu den derzeitigen Gastprofessoren, zum Lehrangebot des Wintersemesters, zu Lesungen/Veranstaltungen der Studenten und Dozenten des Deutschen Literaturinstituts Leipzig sind Gegenstand des Pressegesprächs.

Gesprächspartner sind Prof. Dr. Josef Haslinger (Geschäftsführender Direktor des DLL), Prof. Dr. Hans-Ulrich Treichel, Frau Charlotte Bauer (Vorsitzende des Fördervereins des DLL), Claudius Nießen (Kongressorganisation), Lucy Fricke (Studentenvertretung) sowie Oliver Zille (Geschäftsführer der Leipziger Buchmesse).


Weitere Informationen:
Prof. Dr. Josef Haslinger
Telefon: 0341 97-30300
E-Mail: hasling@rz.uni-leipzig.de
www.uni-leipzig.de/dll