Ehrendoktowürde für DZ Bank-Chef Brixner

03.11.2004 - (idw) Universität Fridericiana Karlsruhe (T.H.)

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften würdigt Engagement des Förderers Presseinformation Universität Karlsruhe TH

Nr. 103/02.11.04/as

Ehrendoktorwürde für DZ BANK-Chef Brixner

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften würdigt Engagement des Förderers

Das Interesse an der Rechtsform der "Genossenschaft" zieht sich wie ein Roter Faden durch die berufliche Laufbahn von Dr. Ulrich Brixner: Der heutige Vorstandvorsitzende der DZ BANK hat sich bereits in seiner Dissertation mit den Steuerungsfunktionen der Genossenschaft beschäftigt, heute leitet er die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank in Frankfurt. Neben seiner Bankentätigkeit ist Brixner ein großer Förderer der Wissenschaften. Für sein Engagement an der Universität Karlsruhe verleiht die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Dr. Ulrich Brixner die
Würde eines Ehrendoktors der Wirtschaftswissenschaften (Dr.rer.pol.h.c.)
am Donnerstag, 4. November, um 18 Uhr
im AudiMax (Geb. 30.95, Straße am Forum 1).

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zur Feier herzlich eingeladen.

Die Fakultät würdigt damit die Verdienste Brixners um Lehre und Forschung auf dem Gebiet der Finanzwirtschaft: Der Geehrte ist der Fakultät seit mehr als 20 Jahren eng verbunden und erkannte früh das Potential der Ausrichtung des Wirtschaftsingenieurs für das moderne Banking. So machte sich Brixner für die Einrichtung des Stiftungslehrstuhls für "Financial Engineering und Derivate" durch die DZ BANK-Stiftung stark. Sein persönliches Engagement bei der Landesregierung Baden-Württemberg und die Schaffung der Kapitalbasis machte die Einrichtung der Stiftungsprofessur, die seit zwei Jahren von Professorin Dr. Marliese Uhrig-Homburg geleitet wird, möglich. Auch in anderen Bereichen unterstützt der Geehrte die Fakultät: So bietet er Studierenden Praktika und Diplomarbeiten an, hält Vorträge bei verschiedenen Anlässen, forcierte die Einrichtung und Dotation der Dr. Arnold-Kremer-Stiftung Karlsruhe, und ist als Mitglied im Board der Karlsruher Symposien Finance, Banking and Insurance aktiv.

Geboren wurde Brixner 1941 in München. Das Studium der Betriebswirtschaftslehre führte ihn an die Universitäten Tübingen, Saarbrücken und Mannheim. Als Diplomkaufmann schloss er im Jahr 1966 sein Studium in Mannheim ab, die Promotion folgte drei Jahre später. Seit 1969 ist Brixner in verschiedenen Bereichen des genossenschaftlichen Bankbereichs leitend tätig: Seinen Berufseinstieg machte er bei der DG BANK, von wo aus er in den Vorstand der SGZ-Bank Karlsruhe/Frankfurt wechselte. In seiner dortigen Funktion als Vorstandsvorsitzender führte er die Fusion mit der GZB Stuttgart zur GZ-Bank herbei, wo er wiederum Vorstandvorsitzender wurde. Nach dem Zusammenschluss der GZ-Bank mit der DG BANK übernahm der im Jahr 2001 den Vorstandsvorsitz der neuen DZ BANK.

Das Programm der Festveranstaltung
im AudiMax:

Begrüßung
Professor Dr. Wolffried Stucky, Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Universität Karlsruhe (TH)

Die Rolle der Genossenschaftsbanken in einem sich ändernden Umfeld
Professor Dr. Wolfgang Gerke, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Laudatio
Professor Dr. Hermann Göppl, Institut für Finanzwirtschaft, Banken und Versicherungen, Universität Karlsruhe (TH)

Verleihung der Ehrendoktorwürde an Dr. Ulrich Brixner durch den Dekan

Moderne Bankstrukturen unter besonderer Berücksichtigung von
Macht, Markt und Moral
Dr. Ulrich Brixner

Empfang im Foyer

Nähere Informationen:
Name: Angelika Schukraft
Presse und Kommunikation
Universität Karlsruhe (TH)
Telefon: 0721/608-6212
E-Mail: schukraft@verwaltung.uni-karlsruhe.de
Weitere Informationen: http://www.uni-karlsruhe.de/~presse/pm_1946.html