Ein menschliches Haar in 50.000 Schritten durchrastern

10.01.2005 - (idw) Fachhochschule Jena

Einladung zum Elektrotechnischen Kolloquium an die Fachhochschule Jena Am kommenden Mittwoch, d. 12. Januar 2005, findet um 17.00 Uhr in der Fachhochschule Jena das erste Elektrotechnische Kolloquium dieses Jahres statt.

Dr. Bernt Goetz, Geschäftsführer von piezosysteme jena GmbH, wird moderne Piezoantriebe in der Mikrosystemtechnik vorstellen. Moderne Piezoantriebe zeichnen sich im Vergleich zu herkömmlichen elektromagnetischen Antrieben durch eine hohe Dynamik und ein großes Kraftpotential aus. Die enorme Genauigkeit dieser Antriebe reicht bis in den Nanometerbereich. Ein menschliches Haar könnte beispielsweise in bis zu 50.000 Arbeitsschritten durchrastert werden.

Die Antriebe können auch im Vakuum arbeiten und verfügen über ein breites Anwendungspotential, so in der Optik, Mikro-Optik und in der Halbleitertechnik.

Veranstalter des Kolloquiums ist die Interessengemeinschaft Elektrische Antriebe und Aktoren der FH Jena.
Veranstaltungsort: FH Jena, Carl-Zeiss-Promenade 2, Haus 5, Etage 3, Hörsaal 5
Gäste sind herzlich willkommen.
Weitere Informationen: http://www.fh-jena.de