Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. November 2014 

Humanbiologie/Botanik


Biologie | Humanbiologie/Botanik | Druckansicht22.11.2001
Art der Hochschule: Universität
Prüfungsort: Kassel
Studienfach: Biologie
Art der Prüfung: 1. Staatsexamen
Prüfer: Zöltzer/Weisinger
Prüfungsfach: Humanbiologie/Botanik
Dauer der Prüfung: 50-60 Minuten
Note: 2;
Konntest du mit einem selbst gewählten Thema beginnen? Nein.
Versucht der Prüfer bei Schwierigkeiten zu helfen? Ja.

  • Prüfungsablauf
  • Tipps
Prüfungsfragen
beide Prüfer freundlich und "entspannt"
gute Atmosphäre
Zöltzer:
ein Muß ist sein Prüfungskolloque, wer das versäumt, ist ...,
fragt ein Hauptthema, aber auch queerbeet kleiner Kurs, einige kleine Seitensprünge
Weisinger:
kannte ich vorher nicht, zu empfehlen
Botanik: Anatomie, Morphologie, ein vertiefstes Thema (Carnivoren), gut auch Physiologiekenntnisse zu haben
Hier bleibt zu sagen, dass mir leider nur ein Nachmittag zur Vorbereitung für Botanik blieb, was ich nicht verbergen konnte
Fragte und benotete fair.
Also: bei Zeitknappheit lieber ein Thema richtig, das andere knapper als beide so lala, natürlich mit dem besseren anfangen...und hoffen ;o)
Zöltzer:
Blutkreislauf
Was passiert bei Aufregung (Hautrötung, da Verschluß aterieller Anastomosen), Temperaturregelung, Blugefäße, Endstrombahn, Lymphsystem (LK, Retikulumzellen, Milchlymphgang-woherName, wo Mündung, Mandeln), Dünndarm (Wandaufbau, Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse (Hormone), was ist Pfortader, wo noch (Hyphotalamus, Hypophysenvorderlappen), U-Boot-Fahrt: Blutkörperchen (welche, wie groß, Bildung, Funktion), Blutgerinnung - u. stillung, Herz (abgehende Gefäße), Segelklappen (Sehne/Papillarmuskel), Erregung der Herzmuskulatur(wieso), Windkesselfunktion, Beispiel für Schule (Dudelsack), Blutdruck messen,
allgemein: Menstruationszyklus, Spermatogenese, Muskelaufbau, Harnbildung, Neuron (Aufbau)
Prüfung lief bestens, sehr zügig, brach mitunter ab, wenn er merkte, ich kann es und nächste Frage
Weisinger:
Was notwendig für Pflanzen bei Übergang auf's Land (LIGNIN! Struktur, wo, Wurzeln, Turgor..), Pollen, Samen, (Unterschied, Verbreitung), Carnivoren (Fallenarten, -mechanismen), Sklerenchym, Zellwandaufbau, Rhizom, Flechten (was, Besonderheit Symbiose), Halophyten, Salzdrüsen, Pflanzenhormone
Der Prüfungsteil "schwächelte", gab mir Teilnote 3.
Sympatischer, lockerer Prüfungsstil.
Auch amüsante Hilfestellungen: Halophyten- es hallt das Echo Hallo (oder so ähnlich)
Also bei guter Vorbereitung(auch Physiologieeinblick haben) wird es an ihm nicht scheitern
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/protokoll/112">Humanbiologie/Botanik </a>